Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Nach Schüsssen auf Rocker

NRW-Innenminister schickt mehr Polizisten nach Duisburg

Nach den Schüssen auf ein Mitglied der Hells Angels am Sonntagabend hat NRW-Innenminister Ralf Jäger angekündigt, im Kampf gegen die Rockerkriminalität noch mehr Polizisten nach Duisburg zu schicken.

"Den hohen Kontroll- und Ermittlungsdruck wird sie auch in Zukunft aufrechterhalten, um den gegenseitigen gewalttätigen Provokationen und Machtdemonstrationen entgegenzutreten. Deshalb erhält die Polizei in Duisburg die Unterstützung, die sie für die Bewältigung ihrer schwierigen Aufgabe braucht", sagte Jäger der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe).

"Es geht bei den Auseinandersetzungen der Rocker in Duisburg um die Vormacht im Rotlichtmilieu und kriminelle Geschäfte. Das nehmen wir nicht hin. Die Duisburger Polizei kontrolliert an den bekannten Clubhäusern und sonstigen Treffpunkten der Rockerbanden und zeigt offen starke Präsenz", sagte Jäger.

(Redaktion)


 


 

Duisburg
Ralf Jäger

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Duisburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: