Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Life & Style Medienwelt
Weitere Artikel
Kulturetage Oldenburg

Neueröffnung nach millionenschwerer Sanierung

Nach viermonatiger Umbauphase sind am Ende der vergangenen Woche die umgestaltete Halle und das Foyer des Kulturzentrums "Kulturetage" in Oldenburg von Kulturminister Lutz Stratmann (CDU) und Oberbürgermeister Gerd Schwandner eröffnet worden. Aus Mitteln des EU-Förderfonds für regionale Entwicklung (EFRE) wurden hierfür rund 4 Millionen Euro bereitgestellt.

Aus dem EFRE-Fonds sind für den Kauf, die Sanierung und den Umbau der Kulturetage rund 2 Millionen Euro geflossen. Niedersachsen und die Stadt Oldenburg haben das Vorhaben gleichzeitig mit jeweils 500.000 Euro kofinanziert. Die Kultureinrichtung hat selbst rund 1 Million Euro investiert.

Eine der größten Kultureinrichtungen in der Region

Mit jährlich bis zu 100.000 Besucherinnen und Besuchern ist die "Kulturetage" eine der größten Kultureinrichtungen in der Oldenburger Region. Neben Konzerten und Theateraufführungen, Lesungen, Kabarett und Filmvorführungen werden auch eigene Theaterproduktionen realisiert. Darüber hinaus ist die Kulturetage ein Forum für Begegnung und Austausch: Sie vereint unter einem Dach unterschiedliche Träger der kulturellen Produktion und Vermittlung.

(Redaktion)


 


 

Kulturetage
Oldenburg
Umbau
EFRE
Mittel
Land
Niedersachsen
Investitionen
Kultur
EU
Lutz Stratmann

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kulturetage" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: