Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
New York

Volkswagen stellt US-Minivan Routan ein

Nach jahrelang nur mäßigen Verkaufszahlen stellt die Volkswagen AG ihren US-Minivan Routan ein. Voraussichtlich innerhalb des nächsten Jahres will sich das Unternehmen aus diesem Segment des US-Marktes zurückziehen, sagte Volkswagens US-Chef Jonathan Browning.

Wann genau der letzte Routan vom Band läuft, steht allerdings noch nicht fest. Nach Aussagen von VW-Vertretern wird sich dies in den kommenden Monaten entscheiden. Dieses Jahr sollen noch einige Tausend Fahrzeuge der Modellreihe gebaut werden.

Mit dem Routan wollte VW in den amerikanischen Minivan-Markt einsteigen, das Modell ist aber nie richtig in die Gänge gekommen. Im vergangenen Jahr hat VW lediglich 10.484 Exemplare verkauft. 2011 waren es noch 12.473 Stück. Das lag unter anderem daran, dass das Auto nie sonderlich stark beworben wurde und im Vergleich zum Chrysler-Modell, das auf derselben Plattform basiert, recht teuer ist.

Der Siebensitzer Routan wird seit 2008 im kanadischen Werk Windsor des US-Herstellers Chrysler im Auftrag von VW produziert.

Quelle: Dow Jones Newswires.

(dapd)


 


 

Modell
Routan
York Volkswagen
VW

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Modell" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: