Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Nordsee-Windpark "Riffgat"

Offshore-Netzanbindung durch Tennet kommt voran

Der Oldenburger Energieversorger EWE lässt aktuell in Zusammenarbeit mit dem Windparkprojektierer Enova aus dem ostfriesischen Bunderhee den Offshore-Windpark "Riffgat" in der Nordsee errichten. EWE teilte nun mit, dass neben dem Bau auch der Netzanschluss voran kommt. Dennoch bleibt auch für den Netzbetreiber Tennet noch einiges zu tun.

Das Seekabel, mit dem der erzeugte Windstrom später Richtung Festland transportiert werden soll, ist in diesen Tagen vor der Küste Borkums in die Unterkonstruktion des künftigen Umspannwerkes des Offshore-Windparks eingezogen worden.

Bislang hat der Netzbetreiber Tennet insgesamt 15 Kilometer des insgesamt 50 Kilometer langen Seekabels verlegt und in den Meeresgrund eingespült. In den kommenden Monaten sollen dann die restlichen 35 Kilometer Richtung Festland verlegt werde.

Bei dem Kabel handelt es sich um ein 155 Kilovolt-Seekabel mit einer Dicke von rund 28 Zentimetern und einem Gewicht von 85 Kilogramm pro Meter.

Erdkabeltrasse weit fortgeschritten

Im ostfriesischen  Pilsum landet das Seekabel an. Dort wird künftig der im Offshore-Windpark produzierte Strom auf ein Erdkabel übertragen, welches seinerseits mit dem Umspannwerk Emden-Borssum verbunden ist. Nach EWE-Angaben sind in diesem Abschnitt, der ebenfalls von Tennet betreut wird zeitgleich bereits 80 Prozent der insgesamt 30 Kilometer langen Strecke fertiggestellt worden.

Derweil gehen die Arbeiten an der Verkabelung der Riffgat-Windkraftanlagen in der Nordsee trotz Wind und Wetters weiter. Im Jahr 2013 soll schließlich mit der Installation des Umspannwerks und der Windkraftanlagen begonnen werden. Die Windkraft- und technischen Anlagen können erst aufgesetzt werden, wenn eine Stromanbindung vorhanden sind, so Branchenkenner gegenüber business-on.de.

"Riffgat" wird nach der Fertigstellung aus 30 Windenergieanlagen mit einer Kapazität von insgesamt 108 Megawatt (MW) bestehen, was umgerechnet je Anlage einer Leistung von 3,6 MW bedeutet (business-on.de berichtete). Geplant ist, dass der fertiggestellte Offshore-Windpark ab Sommer 2013 jährlich rund 120.000 Haushalte mit Strom versorgt.

(Redaktion)


 


 

Riffgat
Umspannwerk
Exportkabel
Trägerkonstruktion
Stück
Kabel
Anschluss
PlanSeekabel
Hube
Offshore-Windpark
Umspannwerk
Emden
Borssum
Pilsum
Nordsee
Tennet
Seekabel
Erdkabel
Kabelanbindung
Borkum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Riffgat" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: