Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Dioxin!

NRW-Ministerium warnt vor Eiern aus dem ostfriesischen Aurich

In Nordrhein-Westfalen sind dioxinbelastete Eier entdeckt worden. Die laut NRW-Verbraucherschutzministerium mit der Chemikalie verunreinigten Freilandeier stammen aus einem Betrieb im Landkreis Aurich.

Aufgefallen sei die Belastung bei Eigenkontrollen in einer Packstelle im Münsterland, so das NRW-Verbraucherschutzministerium am Donnerstag in Düsseldorf . Da man nicht ausschließen konnte, dass die belasteten ostfriesischen Eier in den Handel gelangt sind, wurde eine Rückrufaktion gestartet

Bereits mehrere Höfe wegen Dioxin-Eiern gesperrt

Die betroffenen Eier tragen die Stempelnummer 1-DE-0357412. Eine akute Gesundheitsgefährdung ist laut dem Ministerium nach derzeitigen Ermittlungsstand nicht gegeben. Erst bei einem längeren Konsum reicherten sich Dioxine im Körper an und könnten zu gesundheitlichen Problemen bis hin zur Förderung von Krebserkrankungen führen, hieß es. In diesem Jahr waren bereits mehrere Geflügelhöfe in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen wegen erhöhter Dioxinwerte gesperrt worden.

(dapd )


 


 

Eier
Ministerium
Dioxin
NRW
Aurich
Landkreis
Ostfriesland
Verbraucherschutz
Rückruf
Niedersachsen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Eier" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: