Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Öffentlicher Dienst

Tarifverhandlungen fortgesetzt

In Potsdam ist am Freitag die dritte Runde der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder fortgesetzt worden. Vertreter von Arbeitgebern und Gewerkschaften kamen dazu am Vormittag zusammen. Das Ende sei offen, erklärte ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi.


Am Donnerstagabend waren die Gespräche zunächst für die Nacht unterbrochen worden. Ein Angebot legten die Arbeitgeber bislang nicht vor.

Bei einem Scheitern der Gespräche drohen Streiks in vielen Bundesländern. Seit Februar hatten sich nach Angaben von Verdi in der Auseinandersetzung bundesweit mehr als 145.000 Beschäftigte an Warnstreiks und Aktionen beteiligt.

Die Gewerkschaften fordern unter anderem 6,5 Prozent mehr Gehalt , eine Anhebung der Ausbildungsvergütungen um 100 Euro monatlich und eine Übernahmegarantie für Auszubildende.

(dapd)


 


 

Gewerkschaften
Arbeitgeber
Gespräche
Tarifverhandlungen
verdi
Potsdam
Öffentlicher Dienst

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gewerkschaften" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: