Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Deutschlands Automarkt wächst

Zahl der Neuzulassungen steigt im Oktober um ein Prozent - US-Geschäft erfolgreich

Der deutsche Automarkt ist auch im Oktober gewachsen. Die Zahl der Neuzulassungen lag bei 258.400 Wagen, das entspricht einem Plus von knapp einem Prozent, wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Mittwoch in Berlin mitteilte.

Der Anteil deutscher Konzernmarken daran kletterte auf über 71 Prozent. Seit Beginn des Jahres legten die Neuzulassungen um rund zehn Prozent auf über 2,6 Millionen Autos zu.

Deutlich über Vorjahresniveau lag mit 48 Prozent auch der Anteil der mit Diesel betriebenen Fahrzeuge. Vier von fünf neu zugelassenen Diesel-Pkw tragen ein deutsches Markenzeichen.

Die Exporte blieben im Oktober stabil auf hohem Niveau. Die deutschen Hersteller exportierten 378.000 Autos an ausländische Kunden. Seit Jahresbeginn wurden etwa 3,8 Millionen Pkw ausgeführt.

Der Auftragseingang aus dem Ausland legte im Oktober erneut kräftig zu. Die Bestellungen von ausländischen Kunden stiegen um zehn Prozent, seit Jahresbeginn beträgt das Plus mehr als zwölf Prozent. Aus Sicht von VDA-Präsident Matthias Wissmann ist dieses Wachstum ein Zeichen für die hohe internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Automobilindustrie.

"Für das Gesamtjahr erwarten wir weiterhin neue Höchststände bei Produktion und Export", erklärte Wissmann. Vor allem wegen der starken Exportnachfrage habe die Fertigung in den Werken zugelegt.

Eroberung des US-Markts geht weiter

Gut für die Häfen im Nordwesten: Auf dem US-Markt setzten die deutschen Pkw-Hersteller im Oktober ihren Erfolgskurs fort. Der Absatz sogenannter Light Vehicles - Pkw und Light Trucks - stieg um mehr als ein Viertel (plus 26 Prozent) auf 92.300 Neufahrzeuge. Damit wuchsen die deutschen Marken gut dreimal so schnell wie der gesamte US-Markt, der um knapp acht Prozent auf rund 1,02 Millionen Light Vehicles zunahm.

Auch zwischen Januar und Ende Oktober übertrafen die deutschen Hersteller mit einem Plus von 17 Prozent auf 841.100 Light Vehicles den US-Gesamtmarkt, der um zehn Prozent auf 10,5 Millionen Einheiten zulegte.

Die Zahl in den USA verkaufter Wagen aus deutscher Produktion erhöhte sich im Oktober um gut 17 Prozent auf 65.400. Der Pkw-Gesamtmarkt legte um mehr als sieben Prozent auf 468.500 Neuwagen zu. Im bisherigen Jahresverlauf steigerten die deutschen Autobauer ihren US-Absatz um elf Prozent auf 612.300 Fahrzeuge, der Pkw-Gesamtmarkt stieg um knapp acht Prozent auf 5,1 Millionen Einheiten.

"Unsere Hersteller haben in den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres ihren Pkw-Marktanteil auf zwölf Prozent erhöht, im Oktober sogar auf 14 Prozent. Damit gehört bereits jeder siebte Pkw, der in den USA verkauft wurde, zu einer deutschen Marke", sagte Wissmann.

(dapd )


 


 

Oktober
US-Markt
Plus
Pkw-Gesamtmarkt
Neuzulassungen
Light Vehicles
Hersteller

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Oktober" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: