Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Karriere
Weitere Artikel
Oldenburg

Ausbildung: Go Green - Infoveranstaltung grüne Berufe

Landwirtschaftskammer unterstützt junge Menschen mit Workshops zu Ausbildung, Bewerbung und Prüfung

Seit Jahren zeichnet sich im Bereich der grünen Berufe ein Fachkräftemangel ab. Insbesondere im ländlichen Raum gibt es deshalb gute Chancen für Jugendliche, einen geeigneten Beruf mit Zukunftsperspektive zu finden. Mit der Informationsveranstaltung „Go Green – Lernen und Arbeiten in den Grünen Berufen“ bietet die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gemeinsam mit ihren Partnern am 17. und 18. März in Bad Zwischenahn beziehungsweise Cloppenburg die Möglichkeit, sich einen Überblick über die vielfältigen Karrierewege innerhalb der grünen Branche zu verschaffen.

Schwerpunkt der Veranstaltung sind vier Workshops: Tipps zur Bewerbung, Lernen leicht gemacht, Kommunikation und Gesprächsführung sowie Fortbildungsmöglichkeiten und Karrierebeispiele. Jeweils an zwei Workshops können die Gäste teilnehmen. Das Programm wird durch ein Get-together unter dem Motto „Kontakte knüpfen, Gedanken austauschen und vieles mehr“ abgerundet. Mit dabei sind Ausbildungs- und Arbeitnehmerberater der Landwirtschaftskammer, der Landvolkverband, Verbände aus dem Gartenbau, Vertreter des Arbeitgeberverbandes Agrar, Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, die Berufsbildenden Schulen (BBS) Ammerland und BBS Am Museumsdorf Cloppenburg, die Landjugend sowie junge Arbeitnehmer aus dem Gartenbau und der Landwirtschaft. Beide Veranstaltungen werden durch die Metropolregion Nordwest gefördert.

Die kostenlose Veranstaltung findet am Dienstag, 17. März, in der BBS Ammerland in Bad Zwischenahn und am Mittwoch, 18. März, in der BBS am Museumsdorf in Cloppenburg statt. Anmeldungen sind bis zum 9. März bei Nicole Salwig möglich.

Die Betriebe und Unternehmen der Landwirtschaft und des Gartenbaus in Deutschland müssen sich seit Jahren auf einen rasanten technischen Fortschritt, einen anhaltenden Strukturwandel und veränderte Rahmenbedingungen auf den Märkten einstellen. Arbeitsplätze im Gartenbau und in der Landwirtschaft sind hochmodern, sehr kapitalintensiv und unterliegen einer schnellen strukturellen Weiterentwicklung. Vor diesem Hintergrund benötigen die landwirtschaftlichen Unternehmen und die Gartenbaubetriebe hervorragend ausgebildete Arbeits-, Fach- und Führungskräfte. Allerdings sind diese qualifizierten Arbeitskräfte aufgrund der demographischen Entwicklung der deutschen Bevölkerung immer schwieriger zu bekommen. Das Thema Ausbildung rückt somit mehr und mehr in den Fokus.

(Redaktion)


 


 

Nicole Salwig
Gartenbau
März
Beide Veranstaltungen
Workshops
Berufe Landwirtschaftskammer
Bewerbung
Cloppenburg
Lernen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Nicole Salwig" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: