Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Oldenburg

Überfall auf Auslieferungsfahrer

Am Montagmorgen erstattete ein 51-jähriger Auslieferungsfahrer Strafanzeige. Er gab gegenüber der Polizei an, Opfer eines Raubes geworden zu sein.

Gegen 6:00 Uhr wollte der Auslieferungsfahrer eine Dialysepraxis an der Nadorster Straße in Oldenburg auf Höhe der Autobahn mit Brötchen beliefern. Beim Aussteigen ist er dann nach eigenen Angabenvon einem Täter hinterrücks festgehalten worden, woraufhin eine weitere Person ihm Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben soll. Dann soll einer der Täter eine Tasche mit mehreren Geldbomben aus dem Führerhaus entnommen haben. Die Täter flüchteten nach Polizeiangaben unerkannt. Der Fahrer alarmierte in der Folge aus der Dialysepraxis heraus per Telefon die Polizei.

Polizei: Ca. 5.000 Euro Beute

Die genaue Höhe der verschwundenen Bargeldsumme dürfte bei über 5.000,- Euro liegen, so ein Sprecher der Polizei in Oldenburg.  Der Fahrer habe  zur Beschreibung der Täter lediglich sagenkönnen, dass einer der beiden Handschuhe trug und einer über 180 cm groß war.

Hinweise zu dem Sachverhalt nimmt die Polizei Oldenburg unter der Rufnummer 0441/790-4115 entgegen.

(Redaktion)


 


 

Täter
Auslieferungsfahrer
Oldenburg
Dialysepraxis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Polizei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: