Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Oldenburg

Europäische Metropolregionen in Deutschland zu Gast in Oldenburg

Die Metropolregion Nordwest ist Gastgeber der 52. IKM-Tagung am 18./19.09.2017

Die Welt zu Gast bei Freunden‘ hieß es 2006 als Deutschland erfolgreich die Fußballweltmeisterschaft ausrichtete. Mit weniger Glamour aber ähnlichem Nachhaltigkeitswert ist die Metropolregion Nordwest, mit passendem Gründungsjahr 2006, heute und morgen Gastgeber für das halbjährlich durchgeführte Treffen der 11 europäischen Metropolregionen in Deutschland. Zwei Mal pro Jahr treffen sich die Geschäftsführer aller Metropolregionen im Initiativkreis Europäische Metropolregionen in Deutschland (IKM) zum Austausch über aktuelle Entwicklungen und Projekte. „Die Vernetzung aller Akteure in einer Region ist Kernaufgabe jeder einzelnen Metropolregion. Der Initiativkreis wiederum vernetzt unsere Regionen mit Europa und der Welt. Nicht zuletzt geht es um das Herausstellen des Nutzens und um das Werben für metropolregionale Zusammenarbeit“, so die Geschäftsführerin der Metropolregion Nordwest, Dr. Anna Meincke. Themen der zweitägigen Sitzung in Oldenburg sind neben den obligatorischen Berichten aus den einzelnen Regionen insbesondere die Themen Raumordnung, Digitalisierung, europäische Fonds sowie internationale Kooperationen. Mit dem Aktionsprogramm "Modellvorhaben der Raumordnung" (MORO) beispielsweise unterstützt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), das neben dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) ebenfalls in Oldenburg zu Gast sein wird, die praktische Erprobung und Umsetzung innovativer, raumordnerischer Handlungsansätze und Instrumente in Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis.

Mit der Wahl der Tagungsorte, OFFIS – Institut für Informatik sowie ForWind – Zentrum für Windenergieforschung, betont die Metropolregion Nordwest die erhebliche Rolle, die Wissenschaft und Forschung im und für den Nordwesten spielen. Beide Institute begleiten die Sitzung zudem im Rahmenprogramm, so dass die Teilnehmer u.a. das IDEAAL-Labor im OFFIS kennenlernen: eine Vision eines Privathauses, das seine Bewohner versorgt, überwacht und beschützt, und so trotz gesundheitlicher Einschränkungen ein längerer, selbstbestimmter Verbleib Zuhause möglich ist. Ebenfalls geplant ist die Besichtigung des Windkanals bei ForWind.

Weitere Hintergrundinformationen zur Metropolregion Nordwest unter: www.metropolregion-nordwest.de/.

(Redaktion)


 


 

Metropolregion Nordwest
Deutschland
Gast
Region
Gastgeber
Sitzung
Bundesinstitut
ForWind
Zusammenarbeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Metropolregion Nordwest" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: