Weitere Artikel
Oldenburg

EWE: Höheres Operatives Ergebnis erwirtschaftet

Energiedienstleister schließt erstes Halbjahr über Vorjahresniveau ab

Der Oldenburger Energiedienstleister EWE AG hat das erste Halbjahr mit einem guten Ergebnis abgeschlossen. So liegt das Operative EBIT – das um Sondersachverhalte bereinigte Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern – mit 337,5 Mio. Euro rund 80 Prozent über dem Wert des Vorjahres in Höhe von 186,3 Mio. Euro. Das Periodenergebnis des Konzerns beträgt für das erste Halbjahr 208,4 Mio. Euro gegenüber 18,2 Mio. Euro im sehr milden ersten Halbjahr 2014. Der Konzernumsatz ist in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um fast zwei Prozent auf etwa 4,2 Mrd. Euro gestiegen.

Die deutlich besseren Kennzahlen im ersten Halbjahr 2015 müssen jedoch vor dem Hintergrund der außergewöhnlich milden Temperaturen im ersten Halbjahr 2014 bewertet werden. EWE-Finanzvorstand Dr. Heiko Sanders erklärt: „Der höhere Erdgasabsatz im Energievertrieb ist vorrangig auf die in den ersten Monaten dieses Jahres wieder etwas kühlere Witterung zurückzuführen – ebenso wie die gestiegenen Gasdurchleitungsmengen im Netzgeschäft.“ Insofern ändere sich auch nichts daran, dass im Rahmen des Programms zur Steigerung der Ertragskraft weiterhin umfassende Veränderungen im Unternehmen durchgeführt werden müssten, um dem grundsätzlichen Wandel in den Kernmärkten des Unternehmens wirkungsvoll zu begegnen.

Grundsätzlich konnten alle Segmente des Konzerns im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 ihr Operatives Ergebnis verbessern. Insbesondere die Geschäftseinheit Erneuerbare Energien (weiterlesen zum Thema) im Segment Erzeugung erzielt zunehmend positive Erträge. „Allein in den ersten sechs Monaten deckte der Offshore-Windpark Riffgat den Jahresstrombedarf von über 66.000 Haushalten“, hebt Dr. Heiko Sanders hervor.

Die Mitarbeiterzahl ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 369 Mitarbeiter gesunken. Dieser Rückgang resultiert vor allem daraus, dass EWE im zweiten Halbjahr 2014 Beteiligungen aus der Geschäftseinheit IT verkauft hat. So veräußerte das Unternehmen die Beteiligung AOV IT Services GmbH und hmmh multimediahaus AG.

(Redaktion)


 


 

Heiko Sanders
EWE
Halbjahr
Konzernumsatz
Periodenergebnis
Höheres Operatives Ergebnis
Jahres
Vorjahres
Steigerung
Mitarbeiterzahl

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Heiko Sanders" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: