Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Hintergrund

Farbbeutelwürfe auf jüdischen Friedhof Oldenburg

Am 19. November 2011wurde ein Farbbeutelanschlag auf den jüdischen Friedhof verübt. Insgesamt sechs Grabsteine wurden hierdurch mit weißer Farbe beschmiert. Ein zufällig mit dem Fahrrad vorbei fahrendender Beamter schritt außerhalb seines Dienstes mutig gegen die Täter ein. Von der jüdischen Gemeinde in Oldenburg gab es dafür Blumen.

Am frühen Morgen des 19. November war der 39-jährige Polizeibeamte Thole Schlömer gegen 3:00 Uhr auf der Dedestraße mit dem Fahrrad unterwegs. Diese befindet sich in unmittelbarer Nähe zum jüdischen Friedhof in Oldenburg.

Als er in die Dragonerstraße einbog, traf der Beamte auf maskierte Personen, die mit weißer Farbe gefüllte Beutel in Richtung des Friedhofs warfen. Daraufhin gab er sich als Polizeibeamter zu erkennen. Die Täter nahmen daraufhin sofort reißaus.

Pfefferspray ins Gesicht

Insgesamt fünf Personen waren daraufhin zu Fuß in die Kampstraße geflüchtet. Entgegen der Aufforderung Schlömers waren sie nicht stehen geblieben. Der Polizeibeamte verfolgte die Gruppe im weiteren Verlauf bis zu einem Parkplatz an der Kampstraße. Dort konnte er eine maskierte Person aus der Gruppe festhalten. Die drehte sich jedoch um und sprühte dem Beamten Pfefferspray ins Gesicht, wodurch dieser leicht verletzt wurde und die Verfolgung nicht mehr fortsetzen konnte.

Schlömer alarmierte daraufhin telefonisch seine Kollegen in der Polizeiwache. Im Folgenden wurde eine Nahbereichsfahndung durchgeführt, bei der man den geflüchteten Tätern allerdings nicht mehr habhaft werden konnte. Sie entkamen unerkannt. Nach Angaben der Polizei waren mindestens drei von ihnen mit Jeans und einer dunklen "Bomberjacke" bekleidet. Alle Täter waren mit Sturmmasken maskiert. Das polizeiliche Fachkommissariat für Staatsschutzdelikte nahm die Ermittlungen auf.

Blumen für Courage

Die jüdische Gemeinde hat sich inzwischen mit einenm Blumenstrauß bei Thole Schlömer für sein couragiertes Einschreiten bedankt. An der Übergabe nahm neben der Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde Oldenburg, Sara Ruth Schumann, auch Oldenburgs Polizeidirektor Johann Kühme teil

(Redaktion)


 


 

Täter
Friedhof
Person
Schlömer
Gruppe
Oldenburg
Thole
Farbe
Farbbeutel
November
jüdischer
Dedestraße
Gesichter
Courage
Fahndung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Täter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: