Weitere Artikel
Oldenburg

Mittelfreigabe für A 1

IHK: Wichtiger Meilenstein für den Ausbau


Die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer (IHK) bewertet die Freigabe von 143 Millionen Euro für den sechsstreifigen Ausbau der A 1 zwischen Lohne/Dinklage und Neuenkirchen-Vörden als wichtigen Meilenstein. Der Planfeststellungsbeschluss für den 19 Kilometer langen Abschnitt liegt seit November 2015 vor. Am vergangenen Mittwoch wurden die Gelder vom Bundesverkehrsministerium freigegeben.

„Im Sinne der regionalen Wirtschaft haben wir uns seit Jahren für den Ausbau stark gemacht“, sagt IHK-Präsident Gert Stuke. „Der sechsstreifige Ausbau der A 1 zwischen Osnabrück und Bremen gehört zu den wichtigsten Infrastrukturprojekten im Nordwesten und stärkt die regionale Wirtschaft nachhaltig.“ Sowohl für den Güterkraftverkehr als auch für den Tourismus komme der A 1 eine besondere Bedeutung zu.

Die IHK lobt das Engagement der regionalen Bundestagsabgeordneten, die sich gemeinsam mit der Wirtschaft im Oldenburger Land für den zügigen Ausbau eingesetzt haben. Mit dem Ausbau kann begonnen werden, sobald das Land Niedersachsen die Ausschreibungen durchgeführt hat. Aktuell finden vorbereitende Maßnahmen statt.

(Redaktion)


 


 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausbau" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: