Weitere Artikel
Oldenburg

Nachhaltigkeit in Serie: Bürogebäude BOB schafft neue Arbeitswelten in Oldenburg

Neuartiges Gebäudesystem bringt Effizienzrekord nach Niedersachsen – Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter im Fokus – neue Arbeitswelten für kreative innovative Unternehmen in Oldenburg ab Anfang 2018

Der Oldenburger Projektentwickler KUBUS Immobilien baut gemeinsam mit der BOB efficiency design AG das erste Balanced Office Building (BOB) Norddeutschlands. Im Entwicklungsgebiet „Alter Stadthafen“ unweit des Hauptbahnhofs entstehen bis Anfang 2018 in attraktiver Lage rund 3.200 m2 Büroflächen gehobenen Standards. Die Hamburger HS Architekten haben das BOB- Bürogebäudekonzept mit zeitlos moderner Büroarchitektur an den Standort angepasst. BOB.Oldenburg ergänzt das Ensemble aus hochwertigem Wohnen mit modernen Arbeitswelten.

Dirk Onnen, Geschäftsführer der KUBUS Immobilienvermittlungs- und -Treuhand GmbH: „Wir freuen uns, Oldenburg etwas ganz Besonderes zu bieten: innovative, nachhaltige und raumklimatisch exzellente Büros zu einem attraktiven Warmmietpreis, und das alles in Sichtweite der Hafenpromenade. Mit BOB bauen wir das energieeffizienteste Bürogebäude Oldenburgs, extrem wirtschaftlich und ausgestattet mit einem Nachhaltigkeitszertifikat der DGNB in Gold.“ Die Büroflächen werden je nach Ausbaustand ab 12 €/ m2 Nettokaltmiete angeboten. Dabei entspricht die BOB-Serienausstattung bereits dem gehobenen Marktsegment. Die geplanten Nebenkosten betragen monatlich nur etwa 1,80 €/ m2 inklusive der gesamten Gebäudeenergie wie Heizung, Kühlung, Beleuchtung, Belüftung und Fahrstuhl. Zudem gibt die BOB AG eine 10-jährige Energiegarantie auf niedrigen Verbrauch, was einmalig in der Branche ist.

BOB-Vorstand Dr. Bernhard Frohn: „Das BOB-Konzept rückt die Bedürfnisse des Menschen in den Mittelpunkt. Denn nur ein gesundes Raumklima und eine sehr gute Ausstattung mit viel Nutzen motivieren zu Kreativität, Innovation und Leistungsbereitschaft. Die BOB-Bürogebäudeserie ist mit ihrem attraktiven Architekturdesign für die Arbeitswelten der Zukunft geschaffen und passt sich den Bedürfnissen Oldenburger Unternehmen mühelos an.“

Das viergeschossige Gebäude im Alten Stadthafen besteht aus zwei Gebäudeteilen, die auf einer Tiefgarage errichtet werden. Der eine ist bereits vollständig an die Krankenkasse pronova BKK vermietet. Rund 1.550 m2 stehen in Größen ab 180 m2 dem Oldenburger Immobilien-Markt zur Verfügung. Miet- und Beratungsanfragen können Interessierte direkt an die BOB AG stellen. Die Mietflächen sind provisionsfrei und das Planungsteam passt das Raumprogramm an die Bedürfnisse der Mieter an. Weitere Anfragen liegen bereits vor.

Der Prototyp des Balanced Office Buildings entstand 2002 in Aachen und gilt noch heute als das energieeffizienteste Bürogebäude Deutschlands, das unabhängig nachgemessen wurde. Erst vor Kurzem hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen BOB als Vorreiter für den Klimaschutz ausgezeichnet. Über 10 Jahre wurde das BOB-System geprüft, vermessen und bis zur Serienreife weiterentwickelt. Weitere BOBs entstanden in Dresden, Hannover und in den Niederlanden. Derzeit entwickelt die BOB AG Projekte in Ludwigshafen, Mannheim und Darmstadt. Anfragen von Bauherren für eigene Planungen gibt es aus dem gesamten Bundesgebiet.

BOB ist ein Serienprodukt. Anders als beim herkömmlichen Bauen sind bei BOB Technik, Bauphysik und Planungs- sowie Herstellungsprozesse immer identisch. Dadurch gewährleistet BOB ein sehr hohes Maß an Qualität und Funktionssicherheit. Ähnlich eines Produktes der Automobilindustrie sind alle technischen Systeme integriert, geprüft und auch updatefähig. BOB entsteht bereits heute in digitalen Prozessen mittels Building Information Modeling BIM. Damit wird die Planung sehr effizient und BOB-Kunden können bereits in der Entwicklungsphase das Gebäude und ihre Büros virtuell erleben. Mit der Steuerungssoftware BOB.i reagiert das Gebäude beispielsweise auf aktuelle Wetterdaten. Es lassen sich damit aber auch zahlreiche Gebäudefunktionen manuell steuern und künftige digitale Anwendungen integrieren.

BOB-Bürogebäude sind rein elektrisch, verzichten also vollständig auf die Verbrennung fossiler Brennstoffe. Der Nachhaltigkeitsanspruch von BOB basiert auf den Säulen Ökonomie, Ökologie und sozialer Verantwortung. Geringster Energieverbrauch, Schadstoffarmut, Langlebigkeit und Recyclingfähigkeit kennzeichnen Bau und Betrieb. Alle Bauteile und Prozesse werden mit Blick auf Lebenszykluskosten analysiert und optimiert. Hierdurch ist BOB besonders wirtschaftlich und wertstabil. Der Fokus allen Handelns liegt auf gesunden und zukunftsfähigen Arbeitsplätzen, an denen sich die Menschen wohl fühlen. Gleichzeitig entstehen BOB-Bürogebäude in fairen transparenten Prozessen mit möglichst regionalen Partnern und Netzwerken.

(Redaktion)


 


 

BOB
Arbeitsplätzen
BOB-Bürogebäude
Gebäude
Prozesse
BOB Oldenburg
Planung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BOB" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: