Weitere Artikel
Oldenburg

Netzwerk zur Förderung des Radverkehrs gegründet

AG Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/Bremen: Oldenburg ist dabei

Die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/Bremen e. V. (AGFK) wurde von 24 Kommunen aus ganz Niedersachsen und Bremen ins Leben gerufen, darunter 17 Städte, eine Gemeinde sowie sechs Landkreise. Auch die Stadt Oldenburg ist eines der Gründungsmitglieder. Der gemeinnützige Verein setzt sich für eine intensive Förderung des Radverkehrs als Baustein zur Stärkung der Nahmobilität ein. Den Vorsitz hat Prof. Dr. Axel Priebs, Umweltdezernent der Region Hannover, inne; seine Stellvertretung übernehmen Gabriele Nießen, Baudezernentin der Stadt Oldenburg, sowie Thimo Weitemeier, Stadtbaurat der Stadt Nordhorn.

Ziel ist es, die Kommunen bei der Förderung des Radverkehrs hinsichtlich des Personal-, Zeit- und Kosteneinsatzes zu unterstützen und ihre Interessen gegenüber Land, Bund und weiteren Akteuren zu vertreten. Das Netzwerk versteht sich als Plattform für den Erfahrungs- und Informationsaustausch sowie für eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit und bietet Beratung und Hilfestellung rund um das Thema Radverkehr an. Im Rahmen der diesjährigen Verleihung des Landeswettbewerbs „Fahrradfreundliche Kommune“ am 9. Juli in Hannover – die die AGFK in Zukunft vergeben wird – nimmt der Verein offiziell seine Arbeit auf.

(Redaktion)


 


 

Axel Priebs
Gabriele Nießen
Thimo Weitemeier
AGFK
Radverkehrs
Oldenburg
Förderung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Axel Priebs" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: