Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Life & Style
Weitere Artikel
Oldenburg

Stadt Oldenburg nimmt 1. Schnell-Ladesäule in Betrieb

EWE betreibt vom Land geförderte Stromtankstelle. Offizielle Inbetriebnahme durch Wirtschaftsminister, Oberbürgermeister und EWE Vorstand.

Oldenburgs erste so genannte Schnellladesäule für Elektrofahrzeuge ist jetzt offiziell in Betrieb. Sie kann Fahrzeuge in etwa 30 Minuten auf 80 Prozent ihrer Batteriekapazität aufladen. Herkömmliche Säulen benötigen 1 bis 6 Stunden zum Vollladen der Batterie.
Neben dem Gelände der Tankstelle „Am Westkreuz“ übergab Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies am letzten Samstag die Säule an den Oldenburger Oberbürgermeister Jürgen Krogmann – im Beisein des zukünftigen EWE Chefs Matthias Brückmann. EWE ist Betreiber der Säule, die das Land Niedersachsen gefördert hat.

„Elektromobilität ist nachhaltige Mobilität. Um Sie voranzutreiben müssen Wirtschaft, Wissenschaft, und Politik kooperieren. Diese neue Schnellladesäule ist ein gutes Beispiel für eine gelungene Kooperation“, so Olaf Lies.

Jürgen Krogmann erhofft sich mittelfristig positive Auswirkungen auf die Luftqualität. Auch Oldenburg könne sich diesbezüglich noch verbessern. „Mit dem Ausbau öffentlicher Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge schafft Oldenburg eine gute Grundlage dafür“, so Krogmann.

Matthias Brückmann nannte einen weiteren Grund für die Bedeutung öffentlicher Stromtankstellen: „Wenngleich über 80 Prozent der Ladevorgänge an der Arbeitsstätte oder zu Hause stattfinden ist die öffentliche Ladeinfrastruktur ein wichtiges Instrument zur Verbesserung des Sicherheitsempfindens in Bezug auf die Reichweite von umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen und damit essenziell für ihre Verbreitung.“ Zudem hätten Stromtankstellen im öffentlichen Raum immer auch eine für das Thema Elektromobilität werbende Wirkung.

Die Eröffnung der Tankstelle war eingebettet in die vom Niedersächsischen Wirtschaftsministerium initiierte Sieben Städte Tour. Dabei arbeitet das Ministerium zusammen mit der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg sowie den ausrichtenden Städten. Ziel ist es, Elektromobilität unmittelbar erfahrbar zu machen und neben dem Fahren über unterschiedliche Facetten des Themas zu informieren. Zwei Tage lang konnten interessierte Besucher am 11. und 12. Juli auf dem Oldenburger Schlossplatz alles rund um die Mobilität von Morgen erfahren und über 30 Elektrofahrzeuge, Segways und Pedelecs testen.

Die Veranstaltung in Oldenburg hat der Oldenburger Energiecluster (OLEC) koordiniert und im Vorfeld eine Fachtagung zum Thema Elektromobilität ausgerichtet, die mit über 60 Teilnehmern auch auf reges Interesse der hiesigen Energiewirtschaft und -forschung gestoßen ist.

(Redaktion)


 


 

Olaf Lies
Matthias Brückmann
Jürgen Krogmann
EWE
OLEC
Elektromobilität
Elektrofahrzeuge
Oldenburg
Niedersachsens Wirtschaftsminister
Betreiber
Schnell-Ladesäule

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Olaf Lies" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: