Weitere Artikel
Oldenburg

Stadt vergibt Zuschüsse für Unternehmensgründungen

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg vergibt wieder Zuschüsse zur Unternehmensgründung sowie für Unternehmen, die jünger als ein Jahr sind.

Bis zu 2.300 Euro stehen jeder Gründerin und jedem Gründer als „geschenktes“ Geld zur Verfügung. Konkret geht es zum einen um die finanzielle Unterstützung des Businessplans, wenn dieser mit einem Steuer - oder Unternehmensberater aufgestellt wird. Zum anderen gibt es einen Zuschuss für anstehende Investitionsausgaben.

Voraussetzung für die Förderung ist, dass das junge Unternehmen in der Stadt Oldenburg angesiedelt wird oder bereits ist, und dass die Selbständigkeit in Vollzeit ausgeübt wird; Nebenerwerbsgründungen sind nicht förderfähig. Darüber hinaus müssen die Anträge bereits eingereicht werden, bevor der Beratungsvertrag mit einem Steuer- oder Unternehmensberater abgeschlossen ist beziehungsweise bevor die Ausgaben für Investitionen getätigt werden – eine Förderung von Ausgaben im Nachhinein ist nicht möglich. Während der Zuschuss für den Beratungsvertrag bis zu 550 Euro betragen kann, werden Investitionen mit maximal 1.750 Euro gefördert. Interessenten wenden sich für weitere Informationen sowie für die Anträge bitte an Gisela Spann, Wirtschaftsförderung Stadt Oldenburg, unter Telefon 0441 235-2872 oder per E-Mail an [email protected]

(Redaktion)


 


 

Zuschuss
Oldenburg
Investitionen
Steueroder Unternehmensberater
Gründer
Förderung
Beratungsvertrag
Ausgaben

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Zuschuss" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: