Weitere Artikel
Oldenburg

Stadt will Machbarkeitsstudie für neues Fußballstadion

OB: Standort Maastrichter Straße soll näher untersucht werden

Mit Hilfe einer Machbarkeitsstudie will die Stadt prüfen lassen, ob sich ein Stadionneubau an der Maastrichter Straße realisieren lässt und wie sich ein solches Stadion möglichst wirtschaftlich betreiben lässt. Eine vertiefende Standortuntersuchung sowie eine Wirtschaftlichkeitsberechnung sollen vorgenommen werden.

Über diese Pläne informierte OB Jürgen Krogmann am Mittwoch Mitglieder des Stadtrates im Rahmen einer ratsinternen Informationsveranstaltung.

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann: „Die Stadionfrage soll damit gründlich und unabhängig von der sportlichen Situation des VfB Oldenburg angegangen werden. Im Marschwegstadion gibt es einen erheblichen Sanierungsbedarf, deshalb ist es sinnvoll die Möglichkeit eines Neubaus zu prüfen.“

Den Auftrag für die Machbarkeitsstudie möchte die Verwaltung auf die Tagesordnung der Aprilsitzung des Rates (25.4.) setzen. Ein Ergebnis könnte nach derzeitigen Einschätzungen im Herbst vorliegen.

In der Machbarkeitsstudie sieht die Stadt auch ein Signal an den Deutschen Fußball Bund. „Wir arbeiten an einer drittligatauglichen Spielstätte“, betont OB Krogmann.

(Redaktion)


 


 

OB Jürgen Krogmann
Jürgen Krogmann
Machbarkeitsstudie
Maastrichter Straße
Oldenburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "OB Jürgen Krogmann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: