Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Oldenburg

Städtischer PKW-Fuhrpark setzt auf mehr Elektrofahrzeuge

Der zentrale PKW-Fuhrpark der Stadt Oldenburg wird ab August 2017 um drei Elektrofahrzeuge ergänzt

Im Fuhrpark der Stadt Oldenburg wird bereits ein Elektrofahrzeug eingesetzt. Aufgrund der sehr positiven Erfahrungswerte, die die Stadt Oldenburg damit erzielen konnte, hat die Stadt sich dazu entschlossen, die E-Mobilität zu erweitern und erneut Elektrofahrzeuge auszuschreiben. Die Fahrzeuge werden jeweils für die Dauer von zwei Jahren geleast. Der zentrale städtische PKW-Fuhrpark wird dann ab August 2017 voraussichtlich aus 21 erdgasbetriebenen Fahrzeugen und vier Elektrofahrzeugen bestehen.

Das zurzeit bereits eingesetzte Elektrofahrzeug verfügt über eine Reichweite von etwa 150 Kilometern. Aufgrund der Reichweite wird der Kleinwagen nach Möglichkeit für Dienstfahrten innerhalb des Stadtgebietes und gegebenenfalls der Nachbargemeinden eingesetzt. Gerade im innerstädtischen Verkehr sind die Fahrten meist nicht weiter als 20 Kilometer und damit ist dieses Fahrzeug hierfür besonders geeignet.

Die Elektrofahrzeuge fahren emissionsfrei und aufgrund der Bezugskonditionen der Stadt zu 100 Prozent mit Ökostrom aufgeladen.

(Redaktion)


 


 

Elektrofahrzeuge
Oldenburg
Fuhrpark
Aufgrund
Reichweite

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Elektrofahrzeuge" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: