Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Osnabrück

ADAC Parkhaus-Test: Top-Platzierung für Osnabrücker Parkhaus

Viele Parkplätze nach wie vor zu schmal und kaum behindertengerecht

Bei dem aktuellen ADAC-Test von 44 Parkhäusern in zwölf deutschen Städten konnte keiner der Testkandidaten die Note „sehr gut“ erzielen. Erfreulich: 17 schnitten gut ab, weitere 19 kamen immerhin noch auf ein „Durchschnittlich“. Sieben Garagen mussten die Experten jedoch mit einem „Mangelhaft“ bewerten. Für ein Parkhaus blieb lediglich ein „Sehr Mangelhaft“ übrig.

Den ersten Platz im Vergleich sicherte sich die Vitihofgarage in Osnabrück. Sie war in gutem baulichen Zustand und übersichtlich, deutlich beschildert und markiert, mit flachen und sehr breiten Rampen ausgestattet sowie ohne Pfeiler an den schräg angeordneten Parkplätzen.

Am anderen Ende der Wertungsskala liegt die Tiefgarage Am Theater in Heidelberg. Die Einfahrthöhe zu knapp, Fahrgassen und Parkplätze schlecht beleuchtet, die Parkplätze zu schmal, die ebenfalls zu schmalen Behinderten-Parkplätze nicht barrierefrei zu erreichen, gar keine Parkplätze für Eltern mit Kindern, keine Notrufe und auch kein Handy-Empfang – das reichte nur für den letzten Platz im Test.

Getestet wurden 44 Parkgaragen in Aachen, Freiburg im Breisgau, Fürth, Halle an der Saale, Heidelberg, Krefeld, Ludwigshafen, Magdeburg, Oldenburg, Osnabrück, Saarbrücken und Würzburg. Die Testobjekte mit jeweils mindestens 150 Stellplätzen für Kurzparker lagen zentral und waren für jedermann nutzbar. Die ADAC-Experten befuhren die Garagen zwischen Ende September und Anfang Dezember und arbeiteten dabei eine mehr als 110 Prüfpunkte umfassende Checkliste ab.

Optimierungspotenzial in Oldenburg und Osnabrück

Während die Parkhäuser in Osnabrück mit den Bewertungen "Gut" (Vitihofgarage, Stadthausgarage,Lengermann+Trieschmann) und "Durchschnittlich" (Nikolaigarage) bewertet wurden, mussten sich die Oldenburger mit den Urteilen "Durchschnittlich" (Schlosshöfe, Heiligengeist-Höfe) und "Mangelhaft" (Galeria Kaufhof, Am Waffenplatz) abfinden.

Im Vorfeld des Tests hatten 19 Betreiber das Betreten ihrer Parkhäuser für den Inkognito-Test verboten. Die überwiegend privaten, aber auch kommunalen Betreiber drohten teilweise mit einer Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs. Insgesamt waren 50 in Frage kommende Testobjekte davon betroffen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

(Redaktion)


 


 

Osnabrück
Oldenburg
Parkplätze
Betreiber
Heidelberg
Parkhaus
Testobjekte
Garagen
ADAC-Experten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Osnabrück" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: