Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Osnabrück

Benzinpreise im Weser-Ems-Gebiet - Lohnt sich ein Vergleich?

Ende 2013 wurde sie eingeführt, die Benzinpreis-Meldestelle. Tankstellen müssen in kurzen Takten Preisänderungen für Super E5-, E10- und Dieseltreibstoff an die Behörde melden. Und diese reicht die Daten an Anbieter von Verbraucher-Informationsdiensten weiter. Diese informieren ihrerseits die Verbraucher. Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe selbst betreibt keinen Verbraucher-Informationsdienst.

Derzeit gibt es 46 Verbraucher-Informationsdienste, die ihr Angebot auch teilweise als App für das Smartphone zur Verfügung stellen. 

Einige Beispiele: 

  • www.adac.de/tanken
  • www.benzinampel.de
  • www.clever-tanken.de
  • www.mehr-tanken.de
  • www.spritpreismonitor.de

Einen kompletten Überblick über alle Verbraucher-Informationsdienste finden hier auf der Seite des Bundeskartellamtes. 

Tanken ist derzeit so preiswert, wie zuletzt in den Jahren 2009/2010. Ein Grund für die niedrigen Preise ist das hohe Angebot auf dem Weltmarkt, ausgelöst durch den Schieferöl-Boom in den USA Gründe. Experten halten weiter sinkende Preise in diesem Jahr durchaus für möglich. Außerdem: Hätte der Euro gegenüber dem Dollar nicht ebenfalls deutlich an Wert verloren, wären die Preise an den Tankstellen noch stärker gesunken.

Fast 10 Euro je Tankfüllung sparen

Das sich der Vergleich durchaus lohnen kann, zeigt ein schneller Versuch. Im Weser-Ems-Gebiet gab es am Sonntagnachmittag (Anfang Februar) Preisdifferenzen von 16 ct je Liter Diesel. Das wären bei einer Tankfüllung von 50 Litern immerhin ein Mehrpreis von mehr als 10 Euro. Während der Liter Diesel in Papenburg für 1,089 Euro angeboten wurde hätte man an einer Aral-Tankstelle in Bremen zum gleichen Zeitpunkt 1,249 Euro zahlen müssen. Das günstigste Angebot in in Bremen lag bei 1,099 Euro.

Häufig liegen die teuerste und preiswerteste Tankstelle geografisch jedoch weit auseinander. Die Preisunterschiede innerhalb einer kleineren Region fielen meistens nicht so signifikant aus. Aber auch dafür gibt es eine Lösung: Die Frankfurter Allgemeine Zeitung bietet online einen Rechner, der Ihnen in Sekundenschnelle mitteilt, ob sich der Weg zur nächst günstigeren Tankstelle lohnt. Hier gelangen Sie zum FAZ-Tank-Rechner. 

Der ADAC hat in einer Studie Folgendes herausgefunden:

Tanken ist zwischen 18 und 20 Uhr am günstigsten – das ist das Resümee des ADAC, der die aktuellen Preisdaten der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe veröffentlicht. Sowohl Diesel als auch Benzin sind in dieser Zeitspanne am günstigsten, wobei die Spritpreise im Tagesverlauf durchschnittlich um mehr als 8 Cent schwanken. Das ergab die Analyse der Preisentwicklung an rund 14 000 Tankstellen im ganzen Bundesgebiet, die der ADAC täglich vom 1. Oktober 2013 bis zum 30. September 2014 ermittelt hat. Die Werte wurden dabei rund um die Uhr erfasst und ausgewertet, um eine möglichst breite Datenbasis zu schaffen. 

Das Grundschema des täglichen Preisverlaufs ist dabei immer gleich: Ein sehr hohes Niveau in den Nachtstunden, ein stetiges Nachgeben im Tagesverlauf bis hin zu einem Tiefpunkt in den Abendstunden zwischen 18 und 20 Uhr. Während eines durchschnittlichen Tages schwanken die Preise bei Benzin um 8,4 Cent und bei Diesel um 8,7 Cent. Lediglich am Sonntag ist die Schwankungsbreite etwas geringer. Auffällig in dieser Jahresbilanz sind außerdem die Monate April und August: Während im Frühlingsmonat die Preise bei Benzin und Diesel lediglich um 7,1 Cent bzw. 6,9 Cent variieren, ist im Sommermonat ein Schwankungsmaximum von 9,9 Cent (Benzin) bzw. sogar 10,4 Cent bei Diesel zu erkennen. Dies ist auf das Kräftespiel von Angebot und Nachfrage zurückzuführen.

Am Nachmittag oder Abend tanken

Der ADAC empfiehlt den Verbrauchern, ihr Tankverhalten diesen sehr stabilen Werten anzupassen und vor allem am späten Nachmittag und frühen Abend die Zapfsäulen anzusteuern. Auch die Wahl der Tankstelle kann sich positiv auf den Geldbeutel auswirken und den Wettbewerb stärken – freie Tankstellen sind meist etwas günstiger als Markentankstellen.

(Redaktion)


 


 

Preisdaten
Cent
Markentankstellen
Verbraucher-Informationsdienst
Preisverlaufs
Tankstelle

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Preisdaten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: