Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Karriere
Weitere Artikel
Osnabrück

Beste Junghandwerker geehrt

Brennende Fackeln, haarsträubende Hampeleien, herzhaftes Lachen und gerührte Angehörige - das „Blue Note“ in Osnabrück war Schauplatz der diesjährigen Ehrung der besten Gesellinnen und Gesellen des Abschlussjahrgangs 2015.

Die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim hatte die Landes- und Kammersieger mit Partnern, Eltern und Ausbildern in den Musik-Club eingeladen. „Sie haben sich während ihrer Prüfungen die „Besten-App“ heruntergeladen, daher lassen Sie sich feiern und nehmen Sie die verdiente Anerkennung für Ihren Einsatz, Ihren Fleiß und Ihre Ausdauer entgegen“, so Kammerpräsident Peter Voss in seiner launigen Laudatio.

In 37 Ausbildungsberufen, von A wie Automobilverkäufer bis Z wie Zweiradmechaniker, erhielten die jeweils Kammerbesten eine Ehrenurkunde und kleine Präsente vom Präsidenten sowie vom Kammer-Hauptgeschäftsführer Sven Ruschhaupt.

Urkunden müsste er eigentlich auch an die Meister, die Alt-Gesellen und die Chefs der Ausbildungsbetriebe verteilen, meinte Voss, denn sie seien „die App-Entwickler“, die die Basis für die guten Leistungen ihrer Schützlinge gelegt hätten. Und er schloss die Berufsschullehrer ausdrücklich in den Dank ein. „Die ganze Welt bewundert uns für unser duales System der Berufsausbildung. Erhalten Sie es, indem auch Sie sich künftig in den Gremien des Handwerks dafür starkmachen“, appellierte er an die jungen Leistungsträger. Für Auflockerung sorgte der Hamburger Varieté-Künstler Julian. Mit gekonnter Mischung aus Comedy und Artistik hatte er das Publikum sofort auf seiner Seite. Nicht zuletzt deshalb, weil er sich immer wieder „Freiwillige“ aus dem Publikum holte und in seine halsbrecherischen Jonglage-Nummern einbaute. Im zweiten Teil der Ehrungen wurden die Landessieger auf die Bühne gerufen: 27 Jung-Gesellen und -Gesellinnen, die über den Kammersieg hinaus auf Landesebene einen ersten, zweiten oder dritten Platz im praktischen Leistungswettbewerb belegt hatten.

Die Handwerkskammer zeichnet jährlich die prüfungsbesten Gesellinnen und Gesellen auf kammerebene aus. Ebenfalls geehrt werden an diesem Tag die Siegerinnen und Sieger des Landes- oder Bundeswettbewerbs. Hierbei können sich die jeweiligen Kammersiegerinnen und -sieger im Rahmen des Leistungswettbewerbs des deutschen Handwerks weiterqualifizieren und letztlich auch an der Berufsweltmeisterschaft teilnehmen.

Die Namen der Landes- und Kammersieger aus Osnabrück, dem Emsland und der Grafschaft Bentheim finden Sie hier.

(Redaktion)


 


 

Peter Voss
Sven Ruschhaupt
Handwerkskammer
Alt-Gesellen
Osnabrück
Landessieger
Präsente
Landesoder Bundeswettbewerbs
Gesellinnen
Ehrung
Publikum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Peter Voss" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: