Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus Personal
Weitere Artikel
Osnabrück

Der beste Überblick über den regionalen Arbeitsmarkt

MaßArbeit stellt Portal JobZentrale vor

Mit wenigen Klicks umfassend informiert: Die MaßArbeit, jobcenter des Landkreises Osnabrück, stellt mit der JobZentrale ein Portal zur Verfügung, das den Überblick über Online-Jobangebote der Region erleichtert. Dazu enthält das Portal zahlreiche Hilfsfunktionen für den Nutzer.

„Jobs in der Region“, heißt der Button, der auf der Internetstartseite des Landkreises zu finden ist. Wer diesen betätigt wird zu dem Portal geleitet, das häufig mehr als 5000 Stellenangebote aufweist. Mit einem Mausklick wird der Jobsuchende zu der originalen Stellenausschreibung geleitet. Hinzu kommen zahlreiche zusätzliche Hilfen, wie Übersetzungsmöglichkeiten in mehr als 60 Sprachen, Routenplaner oder ÖPNV-Verbindungen zum jeweiligen Unternehmen. Mit einem weiteren Klick erhält der Nutzer den Überblick über weitere Stellenangebote, die der jeweilige Arbeitgeber online ausgeschrieben hat.

„Das Portal ist ein weiterer Beitrag, damit Unternehmen und Jobsuchende schnell und unkompliziert zueinander finden“, sagt MaßArbeit-Vorstand Siegfried Averhage. Tagesaktuell werden alle neuen Stellen etwa aus Tageszeitungen oder Firmenhomepages erfasst und verlinkt. Damit keine „Karteileichen“-Gefahr entsteht, werden alle Jobangebote, die älter als drei Monate sind, aus dem Portal entfernt – mit einer Ausnahme: Ausgeschriebene Ausbildungsplätze werden länger aufgeführt.

„Dieses Angebot hilft Arbeitssuchenden, Jobwechslern oder Schülern beim Finden von onlineverfügbaren Arbeits- und Ausbildungsstellen in Stadt und Landkreis Osnabrück‘“, sagt Michael Kelka, der gemeinsam mit Lars Hellmers das Portal betreut. Damit der Nutzer schnell einen Überblick erhält kann er Stellen nach Städten und Gemeinden oder nach den jeweiligen Branchen auflisten lassen. Gerade der letzte Punkt bietet Vorteile: Denn die Bandbreite der Jobangebote ist bei der Suche innerhalb eines Berufszweiges größer, als wenn man nur eine einzelne Berufsbezeichnung eingibt, erläutert Hellmers. Hinzu kommt eine weitere Unterteilung in „Helfer“, „Fachkräfte“ und „Experten“.

Schließlich ist die JobZentrale aber nicht nur etwas für Arbeitssuchende sondern auch für Unternehmen: Sie erhalten einen detaillierten Einblick in den Arbeitsmarkt ihrer Branche.

(Redaktion)


 


 

Siegfried Averhage
Michael Kelka
Lars Hellmers
MaßArbeit
jobcenter
Portal
Jobangebote
Nutzer
JobZentrale

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Siegfried Averhage" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: