Weitere Artikel
Osnabrück

Ehemaliger Präsident des Amtsgerichts verstorben

Der ehemaligen Präsident des Amtsgerichts Osnabrück, Gerfried Große Extermöring, ist vor wenigen Tagen verstorben. Der 64-Jährige war erst vor wenigen Monaten in den Ruhestand verabschiedet worden.

Große Extermöring wuchs in Gelsenkirchen auf. Nach dem Abitur im Jahre 1968 studierte er Rechtswissenschaften in Münster und war nach beiden juristischen Staatsexamina seit 1977 in verschiedenen Richterämtern in der niedersächsischen Justiz tätig. Seine Laufbahn begann er als Gerichtsassessor. Bereits 1980 wurde er in Osnabrück zum Richter am Landgericht ernannt. 1985 führte ihn sein beruflicher Weg für ein halbes Jahr an das Oberlandesgericht Oldenburg, bevor er 1992 zum stellvertretenden Direktor und 1997 – nach einer Mitarbeit beim Aufbau der Justiz in den neuen Ländern - zum Direktor des Amtsgerichts Osnabrück ernannt wurde. 2004 ernannte ihn das Niedersächsische Justizministerium schließlich zum Präsidenten des Amtsgerichts Osnabrück. Dieses Amt bekleidete er bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahre 2012.

Amtierender Gerichtspräsident würdigt Persönlichkeit

Von 2003 bis 2007 war der ehemalige Gerichtspräsident im Niedersächsischen Landesjustizprüfungsamt aktiv und von 1998 bis 2002 Mitglied eines Prüfungsausschusses für den Mittleren Dienst.
Thomas Veen, Nachfolger im Amt des Amtsgerichtspräsidenten, erklärte am Dienstag „Gerfried Große Extermöring war eine herausragende Führungspersönlichkeit. Er hat die Geschicke des Amtsgerichts in den letzten 15 Jahren maßgeblich geprägt und dabei ein außergewöhnliches Engagement gezeigt. Hervorzuheben sind seine Organisationsfähigkeit und seine Schaffenskraft im Zuge der Sanierung des Amtsgerichtsgebäudes und der Planungen für ein Justizzentrum. Er war aber auch mit Leib und Seele Richter und dabei immer bestrebt, vor allem ein bürgernahes Gericht zu schaffen. Für die Belange der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses hatte er
stets ein offenes Ohr.“

Bei seiner Verabschiedung im Mai 2012 hatten noch zahlreiche Festredner dem begeisterten Hobbymusiker und Wanderfreund die besten Wünsche überbracht. Nach längerer, schwerer Krankheit schien er zu diesem Zeitpunkt auf dem Weg der Genesung zu sein. Vor wenigen Tagen verstarb Große Extermöring plötzlich.

(Redaktion)


 


 

Amtsgerichts
Dienstag Gerfried Große Extermöring
Mitarbeit
Amtsgerichts Osnabrück
Ruhestand
Präsident
Justiz
Gericht
Osnabrück

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Amtsgerichts" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: