Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Osnabrück

"Energie geht uns alle an!“

Geballte Expertise auf der 12. Osnabrücker Energiemesse

Das Thema ist und bleibt hochaktuell, der Termin ist deshalb ein „Muss“ in vielen Kalendern: Am 9. und 10. April öffnet die Energiemesse Osnabrück zum mittlerweile zwölften Mal ihre Tore. Unter dem Motto „Energie geht uns alle an“ informieren wieder rund 50 Aussteller im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) über neue innovative Möglichkeiten der Energieeigenerzeugung und der Energieeffizienz. Wie gewohnt ist der Eintritt an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr frei.

„Die Energiemesse ist ein fester Bestandteil Osnabrücks. Die guten Besucherzahlen und die positive Resonanz zeigt das jedes Jahr aufs Neue“, betont Messeveranstalter Peter Band, Vorstand der Public Entertainment AG. Auch in diesem Jahr erwartet das Organisationsteam rund 10.000 Besucher auf der rund 2.000 m² großen Ausstellungsfläche im und am ZUK. „Nach wie vor ist das Thema Energie und die Diskussion um die Energiewende in Deutschland sehr präsent. Bis 2050 soll zum Beispiel 80 Prozent des verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Quellen kommen und viele wollen auch zu Hause die Energiewende vollziehen oder sind auf der Suche, wie sie Energie sparen können. „Es gibt hier einen enormen Bedarf an kompetenter Information“, erläutert Band die Bedeutung der Messe. Deshalb sei dies auch wieder ein Schwerpunkt der Messe: Wer also Orientierung zu sämtlichen Fragen und Möglichkeiten der Energieeigenerzeugung und Energieeffizienz brauche, sei auf der Messe genau richtig.

Weiterführende Information bieten zudem die zahlreichen Fachvorträge zu Themen wie dem energetischen Modernisieren und Renovieren, zu effizienten Heizsystemen und Förderprogrammen oder auch zur kürzlich durchgeführten Thermografiebefliegung der Stadt Osnabrück. Neben vielen interessanten und bekannten Ausstellern aus den jeweiligen Fachbereichen wird es in diesem Jahr auch einige neue Aussteller auf der Messe geben: So wird der US-amerikanische Elektro-Automobilhersteller Tesla Motors vertreten sein, der laut Forbes 2015 das weltweit innovativste Unternehmen ist. Ein weiterer Neuling auf der Messe ist die Firma DeTec Vision. Sie stellt ihre vertikale Kleinwindkraftanlage „Vertikon“ für den privaten Gebrauch vor. Auch das DBU-Projekt „Haus sanieren – profitieren“, das Privatleuten eine kostenlose Energieberatung bietet, ist in diesem Jahr wieder dabei. Auf dem Programm steht außerdem eine Siegerehrung: Osnabrücker Schulen haben vergangenes Jahr an einem Fotowettbewerb zum Thema „Umweltfreundliches Heizen“ teilgenommen und die Gewinner werden auf der Energiemesse prämiert.

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) bietet im Rahmen der Energiemesse Führungen durch ihre Ausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende“ an. Diese präsentiert in acht Bereichen, wie die Energiewende auf unterschiedlichen Ebenen, von Europa bis im eigenen Haushalt, umgesetzt werden kann.

Um eine solch anspruchsvolle Messe durchzuführen, braucht es die Unterstützung starker und kompetenter Partner. Bereits seit 2006 ist die Deutsche Bundesstiftung Umwelt als Förderer der Energiemesse aktiv, seit 2008 sind die Stadtwerke Osnabrück als Hauptsponsor dabei. Zudem trägt auch die Werbegemeinschaft „Lass den Fachmann dran“ als Partner wieder einen wichtigen Teil zur Messe bei. „Diese langjährigen Partnerschaften bringen die Energiemesse auch weiterhin voran. Wir sind sehr stolz auf diese gute Zusammenarbeit. Die Besucher erwartet jedes Jahr auf Neue eine gebündelte Energiekompetenz“, betont Band abschließend.

Zusätzliche Informationen finden sich auf der Homepage der Energiemesse www.die-energiemesse.de. In der aktuellen Ausgabe des „hier“-Magazins der Stadtwerke Osnabrück finden Interessierte ein Busticket, um kostenlos aus dem Stadtgebiet zur Energiemesse zu fahren.

(Redaktion)


 


 

Peter Band
Public Entertainment AG
Energiemesse
Osnabrück Energie
Bestandteil Osnabrücks
Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Peter Band" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: