Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Schlecker

Auch von Osnabrück bis Wilhelmshaven schließen zahlreiche Filialen

Der vorläufige Insolvenzverwalter der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker macht ernst: am Dienstag veröffentlichte Arndt Geiwitz eine Liste der vorgesehenen Filialschließungen. Demzufolge sollen von den derzeit 5.400 Schlecker-Filialen noch rund 3.120 erhalten bleiben. Alleine in der Weser-Ems-Region und dem Land Bremen machen mindestens 64 Filialen dicht.

Ein Blick über die 28-seitige Liste verdeutlicht rasch, dass die vorgesehenen Einschnitte gravierend sein werden: Schlecker will sich so schnell wie möglich von unrentablen Filialen trennen, um sich aus der Insolvenz zu retten.

Alleine in Bremen ist die Schließung von 14 Filialen vorgesehen, in Oldenburg schließen 6 und in Osnabrück 4 Filialen. Ebenso viele (4)  im emsländischen Lingen, jeweils 3 in Bremerhaven, Haren/Ems und Wilhelmshaven. Im Folgenden eine alphabetische Liste.

Filialschließungen in Bremen und der Weser-Ems-Region:

Apen, Berne, Bremen (14), Bremerhaven (3), Bunde, Butjadingen, Cuxhaven (4), Delmenhorst, Dotlingen, Edewecht, Friesoythe (2), Garrel, Haren/Ems (3), Jever, Lingen (4), Marienhafe, Neuenhaus, Nordenham, Oldenburg (6), Osnabrück (4), Papenburg, Rastede, Rhauerfehn, Rhede, Sande,  Uplengen, Vechta, Wallenhorst, Wardenburg, Wilhelmshaven (3), Wittmund

Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit

(Redaktion)


 


 

Bremen
Oldenburg
Osnabrück
Wilhelmshaven
Haren
Vechta Ems
Alleine
Filialschließungen
Liste
Bremerhaven
Lingen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bremen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: