Weitere Artikel
Osnabrück

Gründertag lockte hunderte Besucher

Mit Fachvorträgen, über 30 Informationsständen rund um das Thema Existenzgründung sowie zwei renommierten Keyspeakern lockte der 10. Osnabrücker Gründer- und Jungunternehmertag über 400 Interessierte ins Kreishaus.

Die vom Gründerhaus Osnabrück.Osnabrücker Land im zwei Jahres-Rhythmus organisierte Veranstaltung bot den Besuchern einen umfassenden Überblick über die Unterstützungsangebote im Bereich Existenzgründung in der Region. Dass diese bei der Planung einer Gründung genutzt werden sollten, betonte Landrat Dr. Michael Lübbersmann in seiner Begrüßungsrede: „Wir wissen, die große Mehrheit der Menschen, die sich für eine Selbstständigkeit entscheiden, brennen für ihre Idee. Damit dieses Feuer keine zerstörerische Kraft entfaltet, sollte das gebündelte Wissen der Fachleute genutzt werden.“

Und tatsächlich ließen sich die Fachleute beim Gründertag nicht „lumpen“: Mit Fachvorträgen zu Themen wie dem qualifiziert geführten Bankgespräch, der Nutzung von Social Media, den Möglichkeiten der Finanzierung oder auch zum Ideenschutz durch Patente war das Informationsangebot breit gefächert. Auch eine Talkrunde mit Erfahrungsberichten von Existenzgründern trug hierzu bei.

Die beiden Highlights der Veranstaltung waren die Keyspeaker Prof. Burkhard Bensmann als ausgewiesener Selbstführungsfachmann und Titus Dittmann, Skateboard-Pionier und bekannt durch sein Label „Titus“. Beide Referenten füllten den großen Sitzungssaal des Kreishauses. Während Prof. Bensmann zu den „sieben Feldern der Selbstführung“ und ihrer Wichtigkeit gerade für Existenzgründer referierte, gab Titus Dittmann einen ausführlichen Einblick in sein Leben. Mitreißend und in seiner bekannten, herrlich unprätentiösen Art berichtete der Skateboardpionier, wie er maßgeblich daran beteiligt war, viele Dutzende Firmen zu gründen, sie mit groß zu ziehen, um dann doch fast wieder alles zu verlieren. „Man fällt laufend auf die Schnauze”, sagte der 65-Jährige dem Publikum. „Wer liegen bleibt, der hat verloren!”

Auch Rolf-Thomas Schneider, Leiter des Gründerhauses und Veranstalter des Gründertages, zeigte sich von Dittmann und seiner unabdingbar positiven Einstellung beeindruckt: „Mit dem Vortrag von Titus Dittmann wollten wir den Gründern ein Stück weit die Angst vor einem möglichen Scheitern nehmen“, so Schneider. „Dabei haben wir uns in unserer täglichen Arbeit und heute hier beim Gründertag ja gerade das Ziel gesetzt, den Gründerinnen und Gründern das Rüstzeug mit auf den Weg zu geben, um den erfolgreichen Unternehmensstart zu schaffen.“ Die außerordentlich gute Resonanz auf den 10. Osnabrücker Gründertag zeigt, dass das Gründerhaus und sein Team dabei auf einem sehr guten Weg sind.

Mehr Informationen zum Thema Existenzgründung in Stadt und Landkreis Osnabrück sind zu finden unter www.gruenderhaus-os.de.

(Redaktion)


 


 

Michael Lübbersmann
Burkhard Bensmann
Titus Dittmann
Rolf-Thomas Schneider
Gründerhaus
Bereich Existenzgründung
Veranstalter
Informationsangebot

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Michael Lübbersmann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: