Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus Personal
Weitere Artikel
Osnabrück

Gymnasium Oesede und Stahlwerk setzen Kooperation fort

Vertrag zwischen den Partnern läuft über drei Jahre

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit wird fortgeführt – und weiter ausgebaut: Seit 2013 kooperieren das Gymnasium Oesede und das Stahlwerk Georgsmarienhütte. Ziel ist es, die Berufs- und Studienorientierung der Schule praxisorientierter zu gestalten und die Berufswahlkompetenzen der Schüler zu fördern. Die neue Vereinbarung läuft über drei Jahre.

Neu in der Zusammenarbeit ist, dass die Georgsmarienhütte die Minecraft AG der Schule unterstützt. Sie trägt dazu bei, dass Schüler Kompetenzen in Raumwahrnehmung und virtueller Konstruktion dreidimensionaler Objekte trainieren können. Doch nicht nur die Schüler haben etwas von der Förderung. Schließlich sind die Fähigkeiten Grundlage für eine berufliche Ausbildung an CAD-Systemen – die auch im Stahlwerk zum Einsatz kommen. Die Kooperation setzt aber genauso auf bewährte Bestandteile. Dazu gehören etwa Praktika, Betriebsbesichtigungen oder die regelmäßige Teilnahme von Schülerinnen bei einer Betriebsrallye am „Girl’s Day“.

Beide Partner zeigten sich zufrieden über die weitere Zusammenarbeit: „Durch die einzelnen Projekte der Kooperation mit dem Stahlwerk erhalten unsere Schülerinnen und Schüler wichtige Einblicke in die Arbeitswelt. Der Unterricht bekommt so den notwendigen Praxisbezug. Unser Nachbar Stahlwerk ist eine starke Säule im Berufs- und Studienvorbereitungskonzept des Gymnasiums Oesede“, sagte der Stellvertretende Schulleiter Thomas Rohm. Auch Christian Bloom, Ausbildungsleiter der Georgsmarienhütte GmbH, verspricht sich positive Effekte: „Die Kooperationspartner können sich auf viele gemeinsame Projekte freuen, die den Schülerinnen und Schülern Einblicke in die Arbeits- und Wirtschaftswelt bieten und dem Stahlwerk die Möglichkeit geben, die ein oder andere potentielle Nachwuchskraft kennenzulernen.“

Unterstützt wird die Partnerschaft von der Servicestelle Schule-Wirtschaft der MaßArbeit. „Die Vereinbarung erhält vielfältige Angebote für Schüler unterschiedlicher Altersgruppen. Dabei geht es nicht nur um Studienorientierung, sondern auch um berufsorientierende Angebote, die auf eine Ausbildung abzielen. Das ist ein Angebot, das für Gymnasien immer wichtiger wird“, sagte Koordinatorin Magdalena Antonczyk. Die Servicestelle betreut vielfältige Kooperationen zwischen Unternehmen und Schulen im Landkreis Osnabrück und bietet immer auch einen Erfahrungsaustausch in den regionalen Netzwerken. „Gute Ideen im Zusammenspiel zwischen Betrieben und Schulen funktionieren oft ganz branchenunabhängig. Es lohnt sich immer, voneinander zu lernen“, betonte MaßArbeit-Vorstand Sabine Ostendorf.

Informationen und Beratung zu Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen sind erhältlich bei Magdalena Antonczyk. Telefon: 0541/6929-661, E-Mail: [email protected].

(Redaktion)


 


 

Magdalena Antonczyk
Christian Bloom
MaßArbeit
Georgsmarienhütte GmbH
Schüler
Kooperation
Stahlwerk
Berufsund Studienorientierung
Georgsmarienhütte
Gymnasium Oesede
Zusammenarbeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Magdalena Antonczyk" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: