Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Osnabrück

IHK: Betriebe suchen noch Bewerber - Ausbildungsverträge annähernd auf Vorjahresniveau

In diesem Sommer werden 3.683 junge Menschen in der Region Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim ihre Ausbildung in Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung beginnen. So viele Ausbildungsverträge gingen bis Ende Juli bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) ein – und damit 44 Verträge bzw. 1,2 % weniger als zum selben Zeitpunkt im Vorjahr. Landesweit wurden 2,0 % weniger Ausbildungsverträge bei den IHKs registriert.

Immer mehr Jugendliche drängen zu Abitur und Studium

„Die Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen ist unvermindert groß, um durch eigene Ausbildung ihren Fachkräftebedarf zu decken“, betont der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Hans-Jürgen Falkenstein. Die Betriebe hätten den Arbeitsagenturen über 600 Lehrstellen mehr gemeldet als im Vorjahr. Allerdings hätten viele Branchen zunehmend Schwierigkeiten, geeignete Bewerber zu finden, da die Zahl der Schulabgänger zurückgehe und immer mehr Jugendliche zu Abitur und Studium drängten.

In der IHK-Lehrstellenbörse sind aktuell noch zahlreiche offene Lehrstellen zu finden. Gute Chancen, für das laufende Ausbildungsjahr noch einen Ausbildungsplatz zu bekommen, haben Jugendliche, die sich für eine Ausbildung zum Verkäufer oder Kaufmann im Einzelhandel, zum Koch oder Hotelfachmann interessieren. Arbeitgeber sind derzeit aber auch noch auf der Suche nach angehenden Berufskraftfahrern und Fachkräften für Lagerlogistik.

Wer jetzt noch eine Stelle sucht, hat gute Chancen

Falkenstein ist davon überzeugt, dass bis zum Ende der bereits anlaufenden Nachvermittlung alle bislang unversorgten Bewerber ein Ausbildungsangebot erhalten. „Wer jetzt noch eine Stelle sucht, hat gute Chancen, noch etwas Passendes für sich zu finden. Das Potenzial ist da, jetzt müssen Unternehmen und Bewerber zusammenfinden“, so Falkenstein weiter. Betriebe, die noch offene Ausbildungsstellen haben, sollten auch Bewerbern eine Chance geben, bei denen die Papierform auf den ersten Blick nicht zusagt.

Unternehmen, die noch freie Ausbildungsplätze haben oder einen zusätzlichen Ausbildungsplatz einrichten wollen, können auf die kostenfreie Lehrstellenbörse der IHK zurückgreifen unter www.osnabrueck.ihk24.de/lehrstellenboerse

(Redaktion)


 


 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausbildung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: