Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Life & Style Kunst & Kultur
Weitere Artikel
Osnabrück

Plakatausstellung zum Zoojubiläum

Schüler der Fachoberschule für Gestaltung entwickelten Plakate für den Zoo Osnabrück

„80 Jahre Zoo Osnabrück: Gestalte ein Jubiläumsplakat“ – dieser Aufgabe stellten sich 44 Zwölftklässler des Berufsschulzentrums am Westerberg. Die Ergebnisse werden in den nächsten Wochen im Affenhaus des Osnabrücker Zoos ausgestellt.

„Ich habe nach einer Aufgabe gesucht, die am Ende einen potentiellen Auftraggeber zu einem realen Aussteller der Schülerprodukte macht“, erklärt Farina Wittenberg, Fachlehrerin für EDV im Rahmen des Gestaltungsunterrichts in der Fachoberschule für Gestaltung des Berufsschulzentrums am Westerberg. „Eine große Bandbreite an möglichen Bildwelten und Emotionen ist bei der Entwicklung eines Gestaltungsauftrags für mich wichtig“, beschreibt sie ihre Projektidee weiter. Da lag der Zoo Osnabrück für sie nahe – schließlich feiert der Zoo in diesem Jahr sein 80-jähriges Bestehen und beherbergt so manchen Publikumsliebling. Umsetzen mussten die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe dann mit professionellen Gestaltungsprogrammen. Und so wurden 8 Wochen lang Jubiläumsplakate am PC gestaltet und es wurde sogar gezeichnet, geklebt und getextet.

Zoopräsident Reinhard Sliwka eröffnete gemeinsam mit den Schülern und ihrer Lehrerin die Ausstellung im Affenhaus. „Dieses Projekt zeigt, wie der Zoo auf ganz unterschiedliche Weise die verschiedenen Bereiche der Bildung inspiriert“, so Sliwka. „Das ist uns sehr wichtig, schließlich gehört die Bildung zu den Kernaufgaben von Zoos. Außerdem finde ich besonders spannend, wie unterschiedlich das Thema von den Schülern angepackt wurde“, freut sich der Zoopräsident. „Bei 80 Jahren Zoogeschichte und aktuell rund 3.600 Tieren aus 295 Arten ist es außerdem bestimmt nicht leicht ein einziges Plakat zu gestalten, das mit einem tollen Bild und einer prägnanten Aussage überzeugt und dabei den gesamten Zoo widerspiegelt.“

Und so ließen die Schülerinnen und Schüler ihrer Fantasie freien Lauf. Wichtig war, dass eine stimmige Grundidee entwickelt wurde: Ob Wortspiel oder die Einbindung von selbstgeschossenen Fotos, alle möglichen Gestaltungsansätze wurden ausprobiert, verworfen oder weiterentwickelt. Viele verarbeiteten auch eigene Zoo-Erlebnisse in den Plakaten, wie Cheyenne, Schülerin der Gestaltungsklasse, berichtet: „Ich gehe in den Osnabrücker Zoo seit ich klein bin. Daher kam mir sofort die Idee, Familienfotos vor dem Bären aus Stein in das Plakat einzubauen.“ Nicolai nutzte ein Foto seines Neffens, der sich gern als Löwe verkleidet, um auf die Begeisterungsfähigkeit vom Zoo hinzuweisen. Zur Recherche und um Ideen zu sammeln, befragten einige Schüler zudem ihre Eltern und Großeltern, von denen viele sofort Geschichten und Erinnerungen zum Zoo parat hatten.

Eine Herausforderung für die Schüler war nicht nur, eine griffige Idee zu finden, sondern auch, diese in den verschiedenen Gestaltungsprogrammen umzusetzen. „Was die Vorerfahrung mit den Programmen angeht, ist die Gruppe sehr gemischt“, erklärt Lehrerin Farina Wittenberg. „Aber die Schüler arbeiten so toll zusammen, dass sie sich untereinander geholfen haben. So kamen sie gemeinsam zügig zum Ziel.“

Besucher können die Plakate in den nächsten Wochen bei einem Abstecher in das Affenhaus, in dem unter anderem Asiatische Schweinsaffen, Siamangs und Rothandtamarine leben, bestaunen. „Dass die Plakate ausgestellt werden, ist für die Schüler bei der Entwicklung besonders motivierend gewesen. Schließlich gestaltet man ja für das Auge und nicht, damit das Produkt einfach nur in irgendeiner Mappe landet“, so Wittenberg weiter. Der Abschluss an der Fachoberschule für Gestaltung berechtigt die Schüler an jeder Fachhochschule der Bundesrepublik jeden Bildungsgang zu studieren. „Einige entscheiden sich für Studiengänge wie Design, Innenarchitektur, Kunst oder jegliche Multimedia-Studiengänge“, erklärt die Fachlehrerin für Gestaltung und EDV. Die Schüler der beiden Klassen, die die Plakate erstellt haben, schließen die Schule in diesem Sommer mit der Fachhochschulreife ab.

(Redaktion)


 


 

Farina Wittenberg
Reinhard Sliwka
Zoo Osnabrück
Schüler
Plakat
Zoo
Gestalte
Fachhochschule
Bildung
Idee
Affenhaus
Aufgabe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Farina Wittenberg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: