Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus Marketing
Weitere Artikel
Osnabrück

Tetra GmbH unterstützt Zoo Osnabrück

Die Tetra GmbH, der führende Hersteller im Bereich Aquaristik, unterstützt den Zoo Osnabrück und sein Aquarium für weitere zwei Jahre mit insgesamt 24.000 Euro. Damit soll unter anderem das Amazonas-Becken modernisiert werden.

„Das Tetra-Aquarium im Zoo Osnabrück ist ein toller Ort für Jung und Alt, um die Faszination der Unterwasserwelt kennen zu lernen. Das wollen wir gerne weiter fördern – nicht nur mit Geld, sondern auch mit unserem Know-how“, so Solveig Rasch, Manager Communications der Tetra GmbH. Das 650 Quadratmeter große Tetra-Aquarium besteht aus einem großen Aquaristik-Bereich mit 20 Süßwasser- und Meerwasserbecken mit circa 1.400 schuppigen Bewohnern sowie aus einem Terraristikbereich mit Leguanen, Kaimanen, Pfeilgiftfröschen oder Königspythons.

Insgesamt fördert die Tetra GmbH das Aquarium mit 24.000 Euro für die nächsten zwei Jahre. Damit soll unter anderem das Amazonasbecken modernisiert werden, wie Revierleiter und Tierpfleger Stefan Bramkamp berichtet: „Wir wollen die Wand aufbrechen, sodass das Aquarium offen gestaltet werden kann – mit Lavasteinen, Würgefeigen und Kunstfelsen dekoriert. Damit wirkt das Aquarium viel offener und freundlicher. Außerdem können Besucher so auch die Blüte einiger Wasserpflanzen sehen, da sie dann auf die Wasseroberfläche blicken können.“ Auch der Eingangsbereich soll attraktiver gestaltet werden. Der Zoo Osnabrück finanziert sich größtenteils selbst durch Eintrittsgelder sowie Sponsoringeinnahmen und Spenden. „Die Firma Tetra aus Melle unterstützt uns bereits seit 1999 und hilft uns so das Aquarium zu betreiben. Auf diese langfristigen Partner sind wir als gemeinnützige Einrichtung angewiesen und freuen uns sehr über die erneute Verlängerung der Kooperation“, so Zoopräsident Reinhard Sliwka.

Dabei ist es der Firma Tetra auch wichtig den Zoo mit Know-how zu unterstützen und die Besucher über Aquaristik zu informieren, wie Rasch betont: „Herr Bramkamp kann sich jederzeit mit unseren Experten aus der Forschungsabteilung austauschen. Zusätzlich bieten wir im Zoo gemeinsam Workshops für Kinder an, bei dem die jungen Teilnehmer erfahren, wie sie sich ein eigenes Aquarium einrichten und die Fische richtig versorgen. So können wir die Kinder für die Aquaristik begeistern und schön erste Tipps und Tricks vermitteln.“ Außerdem erstellten die Verantwortlichen einen Wissensparcours durch das Aquarium, sodass die Besucher im Vorbeigehen erfahren, worauf es beim eigenen Aquarium ankommt, und die Bedürfnisse der verschiedenen Fischarten kennen lernen. „Die Kooperation zwischen dem Zoo und Tetra passt wirklich perfekt: Hier kommen Know-how, Aquarien zum Staunen und der Bildungsanspruch zusammen und sorgen nicht nur für einen schönen Zoobesuch, sondern auch für mehr Wissen“, freut sich Zoopräsident Sliwka.

Allgemeine Informationen zum Tetra-Aquarium:

  • 1.387 Fische aus 91 Arten
  • erbaut 1988
  • 20 verschiedene Wasserbecken
  • U.a.: Malawiseebecken, Amazonasbecken, Gezeitenbecken, Südamerika-Barsch-Becken, Asienbecken, Korallenriff, Axolotlbecken, Karpfen-Streichelbecken
  • Fassungsvermögen insgesamt: 66.600 Liter Wasser
  • Das Aquarium schließt an ein Terrarium an mit u.a. Siedleragamen, Brillenkaimanen, Wasseragamen, Königspythons, Netzpythons, Pfeilgiftfröschen, Seychellen-Riesenschildkröten

(Redaktion)


 


 

Solveig Rasch
Stefan Bramkamp
Rasch
Tetra
Aquarien
Zoo Osnabrück
Aquaristik
Zoo
Tetra-Aquarium
Know-how
Fischarten
Amazonas-Becken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Solveig Rasch" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: