Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse Hamburg

Osteuropa- und Lateinamerikafonds gewinnen

Im Fondshandel an der Börse Hamburg gehörten in der ersten Woche des neuen Jahres vor allem Osteuropa-, Lateinamerika- und Rohstofffonds zu den größten Kursgewinnern. Spitzenreiter unter den gehandelten Fonds war mit 21,37 Prozent Kursanstieg von Donnerstag vergangener Woche bis Donnerstag dieser Woche der Pioneer AT Russia Stock (WKN 157698).

Asien- und Goldfonds auf der Minusseite

Zu den 50 größten Verlierern zählten in der gleichen Zeit insbesondere Asien-, darunter vor allem Japanfonds, aber auch eine Reihe von Gold- und Goldminenfonds. Deutlichster Verlierer war der Aktienfonds Umbrella LiLux Glob. Eq. (WKN 926458) mit 10,82 Prozent Kursrückgang.

Sieben Fonds erzielen mehr als eine Million Euro Umsatz

Unter den sieben Fonds, die diese Woche mehr als eine Million Euro Umsatz erzielten, befanden sich Immobilienfonds, deren Anteilsrücknahme durch die Kapitalanlagegesellschaften vorübergehend eingefroren ist. Auch einer der beiden TOP-FONDS im Januar an der Börse Hamburg, der Stuttgarter-Aktien- Fonds (WKN A0Q72H) übertraf die Marke von einer Million Euro Umsatz. Im Januar lässt sich dieser TOP-FONDS mit maximal 0,2 Prozent Spread handeln.

Junger TOP-FONDS mit Geschichte

Der Stuttgarter-Aktien-Fonds wurde erst Anfang November 2008 aufgelegt. Dennoch hat er schon eine besondere Geschichte. Weil man einen hohen Ausgabeaufschlag vermeiden wollte, hat das Management beschlossen, den Vertrieb ausschließlich über die Börse Hamburg laufen zu lassen. Dadurch kam es gegen Ende 2008 an der Börse Hamburg zu einem Run auf diesen Fonds. Viele Anleger wollten sich noch die Möglichkeit zu steuerfreien Kursgewinnen sichern. Der Kurs stieg seit Jahresanfang um 2,1 Prozent.

Der zweite TOP-FONDS, der Rentenfonds Aramea Rendite Plus (WKN A0NEKQ) kann im Januar mit maximal 0,5 Prozent Spread gehandelt werden. Diese Woche musste er leichte Kurseinbußen hinnehmen.

Der Fondsindex FOXX20-Welt zog in dieser Woche um 5,5 Prozent an. Der FOXX20-Europa brachte es auf ein Wochenplus von 5,2 Prozent.

Die Börse Hamburg erteilt keine Anlageempfehlungen und veröffentlicht ausschließlich produktbezogene oder allgemeine Informationen. Historische Wertentwicklungen sind keine geeignete Indikation für die künftige Rendite.

Quelle: Börse Hamburg

(Redaktion)


 


 

Börse
Handel
Hamburg
Finanzen
Fonds
Rohstoff
Kurs
Gewinne
Index
Aktien

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Börse" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: