Weitere Artikel
Pendlerpauschale

Pärchen aus Weser-Ems beschert Deutschland weihnachtlichen Geldsegen

Pendler in Deutschland können sich über das aktuelle Urteil aus Karlsruhe freuen, denn dank einer Musterklage beim Bundesverfassungsgericht können sie mit einer Steuerrückzahlung rechnen. Erfolgreich hatte ein Oldenburger Pärchen die Musterklage zusammen mit dem Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL) durch die Instanzen gefochten.

Wie der BDL mitteilt, gilt die alte Entferungspauschale wieder ab dem 1. kilometer - auch rückwirkend für das Steuerjahr 2007. Das Bundesverfassungsgericht hatte entschieden, dass die seit 2007 geltende Neuregelung mangels verfassungsrechtlich tragfähiger Begründung mit dem Gleichbehandlungsgebot des Grundgesetzes nicht vereinbar und daher verfassungswidrig ist.

"Millionen Pendler können nun mit einer Steuerrückzahlung für die Jahre 2007 und 2008 rechnen"

„Das Jahr 2008 endet damit steuerpolitisch mit einem Paukenschlag. Millionen Pendler können nun mit einer Steuerrückzahlung für die Jahre 2007 und 2008 rechnen. Dies ist insbesondere der Arbeit der Lohnsteuerhilfevereine und ihrer Dachverbände zu verdanken,“ erklärt Werner Lenk, Vorstandsvorsitzender des BDL.

Da die Steuerbescheide hinsichtlich der Entfernungspauschale aufgrund der schwebenden Klage bereits vorläufig ergangen sind, hat der Steuerbürger laut BDL nichts weiter zu tun, als auf die Änderung seines Steuerbescheides und die Überweiung des Erstattungsbetrages vom Finanzamt zu warten.

(Redaktion)


 


 

Pendlerpauschale
BDL
Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine
Karlsruhe
Bundesverfassungsgericht

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Pendlerpauschale" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: