Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Papenburg

Angebot und Nachfrage zusammengebracht

Die Wachstumsregion Ems-Achse und die niederländische Arbeitsagentur UWV in Emmen sind mit dem Grenzpreis der Ems-Dollart Region (EDR) ausgezeichnet worden. Der deutsch-niederländische Zweckverband EDR würdigt damit Projekte, die in der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Vorbildcharakter haben und zukunftsweisend sind

„Der Preis soll ein Ansporn sein, die grenzübergreifende Arbeit gemeinsam mit weiteren Partnern fortzusetzen“ unterstrich EDR-Vorstandsmitglied Markus Honnigfort, Bürgermeister der Stadt Haren (Ems), in seiner Laudatio.

Während in Ostfriesland, dem Emsland und in der Grafschaft Bentheim, Fachkräfte knapp sind, sind wenige Kilometer weiter in den Niederlanden viele Fachkräfte auf Arbeitssuche. „Wir haben gemeinsam überlegt, wie wir die Fachkräfte und die Arbeitgeber zusammenbringen können“ erklärt Geert van der Wal von der UWV in Emmen. Dazu haben die beiden Partner zunächst Infoveranstaltungen in Emmen organisiert, um den Niederländern die Chancen und Bedingungen einer Tätigkeit in Deutschland vorzustellen.

Anschließend galt es den interessierten Fachkräften potenzielle Arbeitgeber und Stellenan-gebote vorzustellen. „Dazu organisieren wir seit zwei Jahren regelmäßig Job-Busse und laden Fachkräfte zum Besuch der Jobmesse Emsland ein und stellen Ihnen dort Betriebe und Stellenangebote vor“ führt Ems-Achse-Projektleiter Nils Siemen aus. Arbeitgeber, öffentliche Verwaltung, Agenturen für Arbeit und weitere Akteure aus Deutschland und den Niederlan-den werden dabei in die Aktivitäten eingebunden und durch diese unterstützt.

Parallel zum Besuch der Jobmesse Emsland finden in Emmen und in Winschoten Bewer-bungsworkshops und Sprachkurse für die Niederländer statt. Auch die Mitarbeiter der Ems-Achse haben mit Unterstützung der EDR einen Niederländisch-Sprachkurs absolviert. Ems-Achse-Geschäftsführer Dr. Dirk Lüerßen begründet dies so: „Zu einer Zusammenarbeit gehören immer mindestens zwei. Daher ist es uns wichtig, zumindest ansatzweise die Sprache unserer Partner zu verstehen.“ Auch das Jobportal der Ems-Achse ist heute auf Niederländisch verfügbar.

Um die Vielzahl an grenzüberschreitenden Arbeitsmarktprojekten zu koordinieren, wurde von den Partnern zwischenzeitlich die Plattform „matchpunt DE/NL“ eingerichtet. Hier stellen Akteure aus Deutschland und den Niederlanden regelmäßig Aktivitäten vor und organisieren gemeinsam neue Projekte. Inzwischen sind als Folge der Zusammenarbeit zahlreiche Vorstellungsgespräche von Arbeitssuchenden im Nachbarland geführt und auch Beschäftigungen aufgenommen worden.

(Redaktion)


 


 

Markus Honnigfort
Geert van der Wal
Nils Siemen
Dirk Lüerßen
Fachkräfte
Niederlan-den
Emmen
Partner
Deutschland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Markus Honnigfort" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: