Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bahnhof Bremen-Mahndorf

Pendler-Schreck kommt nicht weit - Polizei fasst mutmaßlichen Handtaschenräuber

Pendler können aufatmen: Nach dem Diebstahl der Handtasche einer 51-jährigen Frau im Zug in Bremen-Mahndorf ist der 25-jährige mutmaßliche Täter nicht weit gekommen. Er hatte am Dienstagvormittag gegen 10:00 Uhr beim Halt des Zuges die auf dem Sitz abgestellte Handtasche der Frau an sich gerissen. Dann stürmte er aus dem Zug. Die Frau lief schreiend hinterher.

Passanten konnten ihn zunächst nicht aufhalten. Doch dann wurde der Dieb durch drei unbekannte Männer in der Nähe des Bahnhofes couragiert gestoppt. Einer stellte ihm ein Bein und brachte ihn so zu Fall. Sie konnten ihm die Handtasche entreißen. Er flüchtete weiter, doch Polizisten nahmen den Verdächtigen kurz darauf fest.die Handtasche verloren und habe dann die Flucht fortgesetzt. 

Beamten fiel Ähnlichkeit auf

Noch während der Anzeigenaufnahme vor Ort am Bahnhof, hörten die Beamten über Funk von einem versuchten Raubüberfall in der Nähe. Nachdem sie dort eingetroffen waren, machten sie Anwohner auf einen 25-jährigen Achimer aufmerksam, der mit stark gerötetem Gesicht und tränenden Augen auf einem Treppenabsatz saß. Gegenüber den Anwohnern und der Polizei berichtete er, dass er soeben überfallen und mit Tränengas besprüht worden sei. Der Angreifer habe erfolglos versucht, ihm seine Geldbörse aus der Hosentasche zu ziehen. Den eingesetzten Beamten war jedoch nach Angaben eines Sprechers der Bremer Polizei sofort die starke Ähnlichkeit dieses Mannes mit dem als flüchtig beschriebenen Handtaschenräuber aufgefallen. Außerdem habe er an seiner Bekleidung "typische Sturzspuren" gehabt und ein Bahnticket mit sich geführt, welches der Zugfahrt von Achim nach Mahndorf habe zugeordnet werden können. Nach seiner Festnahme stritt er ab, mit dem Handtaschendiebstahl in Verbindung zu stehen. Die Ermittlungen dauern an.

Mann polizeibekannt

Der 25-Jährige aus Achim ist nach Angaben eines Sprechers der für den Bahnverkehr zuständigen Bundespolizei in Bremen aber bereits polizeilich bekannt. Er steht im dringenden Verdacht, am 22. Februar auf ähnliche Weise im Zug die Handtasche einer 76-jährigen Frau beim Halt im Bahnhof Achim gestohlen zu haben.

Zeugen des Handtaschenraubs  werden gebeten, sich bei der Bundespolizei Bremen unter der Telefonnummer 0421 / 162 995 zu melden.

(Redaktion)


 


 

Handtasche
Frau
Achim
Sprechers
Bundespolizei
Nähe
Mann
Mahndorf
Bahnhof
mutmaßlicher
Täter
Pendler Schreck

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Handtasche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: