Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Novartis

Pharmahersteller beliefert drei Großhändler nicht mehr

Der Pharmahersteller Novartis beharkt sich mit drei Großhändlern über Lieferkonditionen und hat die Lieferungen an sie eingestellt. Betroffen sind Phoenix, Gehe (Celesio) und Sanacorp, die drei verschreibungspflichtige Medikamente nicht mehr erhalten. Zusammen kommen sie auf einen Marktanteil von fast 60 Prozent.


"Damit ist die Versorgung der Apotheken mit Produkten von Novartis gefährdet", teilte Phoenix am Donnerstag in Mannheim mit. Auch der Stuttgarter Konzern Celesio fürchtet Lieferengpässe. Die Gespräche mit Novartis laufen noch.

Novartis ließ mitteilen, dass Skonto-Regelungen angepasst würden. "Diese Regelungen waren nicht mehr zeit- und marktgemäß", hieß es. Andere Unternehmen bestellten bereits zu den neuen Konditionen. "Die Versorgung der Apotheken und damit der Patienten war und ist damit zu jeder Zeit sichergestellt", hieß es weiter.

(dapd )


 


 

Novartis
Konditionen
Phoenix
Versorgung
Regelungen
Pharmahersteller Novartis
Apotheken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Novartis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: