Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Philosoph Habermas

Euro-Krise verstärkt nationale Egoismen

Nach Ansicht des Philosophen Jürgen Habermas schürt die Euro-Krise nationale Egoismen, weil "die Bilder auseinanderdriften, die die Nordländer und die Südländer in ihren nationalen Öffentlichkeiten jeweils voneinander entwerfen", sagte Habermas der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe).

Der 83-Jährige glaubt, die Krise nähere sich jener Schwelle, an der "die deutsche Regierung ihren Wählern nicht länger verheimlichen kann, dass die Rettung der gemeinsamen Währung, und damit des europäischen Projekts insgesamt, mehr verlangt als nur die Kreditzusagen für die einen und Sparauflagen für die anderen". Heute erzwinge "die List der ökonomischen Vernunft" eine stärkere, politische Integration, sagte Habermas, der am Freitag in Düsseldorf mit dem Heine-Preis geehrt wird.

(Redaktion)


 


 

Nordländer
Wählern
Habermas
Heinrich-Heine-Preis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Nordländer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: