Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Photovoltaik-Unternehmen

Südkoreanischer Hanwha-Konzern übernimmt insolvente Q-Cells

Die südkoreanische Hanwha Gruppe übernimmt das insolvente Photovoltaik-Unternehmen Q-Cells SE. Einen Kaufvertrag über nahezu den gesamten Geschäftsbetrieb von Q-Cells haben Hanwha und Insolvenzverwalter Henning Schorisch am Sonntag unterzeichnet, wie das Unternehmen am Abend in Bitterfeld-Wolfen mitteilte. Dem Vertrag müsse noch die Gläubigerversammlung am 29. August zustimmen.


Der Vertrag sehe den Erhalt des Forschungs- und Produktionsstandortes in Thalheim einschließlich des Erhalts von rund drei Viertel der dortigen Belegschaft sowie die vollständige Übertragung der Tochtergesellschaft in Malaysia vor. Neben der Übernahme von betriebsbezogenen Verbindlichkeiten in niedriger dreistelliger Millionenhöhe sei außerdem ein Barkaufpreis in mittlerer zweistelliger Millionenhöhe vorgesehen.

Q-Cells hatte am 3. April 2012 Insolvenz angemeldet, nachdem der davor angestrebten Finanzrestrukturierung durch eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Frankfurt die rechtliche Grundlage entzogen worden war (business-on.de berichtete). Den Angaben zufolge wurden während des Insolvenzverfahrens keine Entlassungen ausgesprochen.

(dapd )


 


 

Q-Cells
Millionenhöhe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Q-Cells" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: