Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Pilotenvereinigung Cockpit

Treibstoff-Knauserei soll Grund für drei Ryanair-Notlandungen in Spanien sein

Ryanair-Chef Michael O'Leary hat Vorwürfe zurückgewiesen, die jüngsten Notlandungen von Maschinen des irischen Billigfliegers seien auf Treibstoff-Knauserei zurückzuführen. Die Notlandungen seien ein "außergewöhnliches Ereignis" gewesen, sagte der Manager der "Financial Times Deutschland" (Freitagsausgabe).

"Jede der drei Maschinen hatte genug Treibstoff an Bord, dass es für 90 Minuten über der geplanten Landezeit reichte. Die Flugzeuge mussten jedoch rund eine Stunde nach der geplanten Landezeit in einer Warteschleife über Valencia kreisen. Das ist nicht normal." Drei Ryanair-Flugzeuge hatten am 26. Juli in der spanischen Stadt notlanden müssen.

Ryanair dementiert Vorwürfe

Die Pilotenvereinigung Cockpit kritisierte Einsparungen beim Treibstoffvorrat auf Kosten der Sicherheit. Bei Ryanair und anderen Fluglinien wachse der Druck auf die Piloten, "keinen Extratreibstoff mehr über das gesetzliche Minimum hinaus zu tanken", sagte Cockpit-Sprecher Jörg Handwerg am Donnerstag in Frankfurt am Main. Der Transport zusätzlichen Kerosins verbrauche selbst Treibstoff. "Die Kosten dafür wollen einige Airlines vermeiden. Für die ist das rausgeschmissenes Geld", kritisierte der Sprecher.

Nun müsse sich die Überwachungsbehörde darüber Gedanken machen, "dass eine Fluggesellschaft an einem Tag dreimal eine Luftnotlage erklären muss, weil sie zu wenig Treibstoff an Bord hat", sagte Handwerg weiter. Hier sei ein Fehler im System zu vermuten.

Ryanair betonte indes, alle drei Maschinen seien normal und mit ausreichenden Kerosinvorräten gelandet. Der Vorrat habe den Sicherheitsvorschriften des Herstellers Boeing und der Europäischen Agentur für Flugsicherheit entsprochen.

(dapd )


 


 

Extratreibstoff
Maschinen
Notlandungen
Flugsicherheit
Pilotenvereinigung Cockpit
Treibstoff-Knauserei
Ryanair
Landezeit
Bord

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Extratreibstoff" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: