Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Wilhelmshaven

Polizei nimmt jugendliche Pkw-Aufbrecher fest

Am Mittwochmorgen, gegen kurz nach 5:00 Uhr, meldeten Zeugen, dass junge Männer im Wilhelmshavener Villenviertel in dort abgestellte Pkws leuchten würden. Kurz darauf musste die Polizei anrücken.

Die Zeugen beschrieben dabei auch die Bekleidung der beiden Jugendlichen. In der Folge hörte ein weiterer  Zeuge in der Herbartstraße in Wilhelmshaven einen lauten Knall  und lautes Klirren.  Fast zeitgleich sah dieser Zeuge dann zwei junge Männer, die aus der  Richtung des Knalls kamen und in Richtung Kirchreihe wegrannten.  Der Zeuge nahm daraufhin die Verfolgung auf und unterrichtetet gleichzeitig mit seinem Handy die Polizei.

Aufgrund der ebenfalls abgegebenen Beschreibung der Flüchtigen, die  sich auch mit der Beschreibung der ersten Zeugen deckte, und ständig  genauer Ortsangaben konnten die 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen  wenige Minuten später durch Polizeibeamte angetroffen und festgenommen  werden.  Eine weitere Streifenwagenbesatzung wurde wenig später auch auf den aufgebrochenen Pkw der Marke Audi aufmerksam.

Jugendliche hatten mehrere Navigationsgeräte dabei

Bei dem 15-Jährigen, der bereits mehrfach wegen diverser Straftaten
in Erscheinung getreten war, wurde eine Taschenlampe aufgefunden.  Sein ebenfalls bereits polizeilich bekannter 16-jähriger Begleiter  führte einen schwarzen Rucksack mit sich, an dem sich laut Polizei  Glassplitter befanden.  Im Rucksack befanden sich zudem mehrere mobile Navigationsgeräte  verschiedener Marken, die wenige Stunden später "frischen"  Pkw-Aufbrüchen aus der Nacht zu Mittwoch zugeordnet werden konnten.

Weiter befand sich in dem Rucksack ein neuwertiges T-Shirt, welches  ebenfalls einem Einbruch in ein Textilgeschäft aus der gleichen Nacht zugeordnet werden konnte. Alle Gegenstände wurden von der Polizei sichergestellt.  In der Kleidung des 16-Jährigen wurde außerdem ein Hammer aufgefunden und sichergestellt.  Die Jugendlichen wurden zuerst ins Polizeigewahrsam gebracht und vom Vormittag an bis in den Nachmittag durch Sachbearbeiter des
zuständigen Fachkommissariats für Jugendkriminalität vernommen.

Im Zuge der Vernehmungen gaben die beiden Jugendlichen mehrere
Pkw-Aufbrüche (u.a. Müllerstraße, Ulmenstraße und Herbartstraße)
sowie den Einbruch in ein Textilgeschäft in der Schellingstraße in der betreffenden Nacht zu. Dort wurde ein Laptop und mehrere andere Gegenstände gestohlen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Oldenburg und dem Abschluss  aller polizeilichen Maßnahmen wurden die Jugendlichen anschließend  ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

(Redaktion)


 


 

Zeuge
Jugendlichen
Rucksack
Nacht
Pkw-Aufbrecher
Textilgeschäft
Herbartstraße
Pkw
Villenviertel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Zeuge" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: