Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Deutscher Aktienmarkt erreicht Viermonatshoch

Die deutschen Anleger haben sich für den Kurs der EZB in der Eurokrise doch noch begeistert. Der deutsche Aktienmarkt machte zum Wochenausklang einen Höhenflug.


Der Leitindex Dax kletterte am Freitag um 3,9 Prozent oder 260 Zähler und schloss bei 6.866 Punkten. Höher war der Index zuletzt vor genau vier Monaten am 3. April aus dem Handel gegangen. Kräftige Zuwächse verbuchten auch die Nebenwerte. Der MDax gewann 3,0 Prozent oder 316 Zähler auf 10.991 Punkte. Der TecDax verbesserte sich um 1,6 Prozent auf 786 Zähler.

Der Dax machte damit die Verluste weit mehr als wett, mit denen er zunächst am Donnerstag die Strategie von EZB-Präsident Mario Draghi in der Eurokrise quittiert hatte. Gestützt wurde der Markt zudem durch gute US-Arbeitsmarktdaten. Zudem machten Gerüchte über einen baldigen Hilfsantrag Spaniens bei einem europäischen Rettungsfonds die Runde.

Kräftig zulegen konnte deswegen auch der Euro. Der Kurs der Gemeinschaftswährung stieg bis 18.00 Uhr (MESZ) auf 1,2389 US-Dollar. Das waren gut 2,5 Cent mehr als am Vorabend. Die EZB hatte ihren offiziellen Referenzkurs am frühen Nachmittag noch bei 1,2245 Dollar festgelegt.

Deutlich im Plus starteten auch die US-Börsen. Der Dow-Jones-Index gewann am Abend (18:00 Uhr) 1,9 Prozent oder 246 Zähler auf 13.124 Punkte. Der Technologieindex Nasdaq lag 2,1 Prozent oder 62 Zähler im Plus bei 2.972 Punkten.

Im Dax standen die Banken als Verlierer des Vortages diesmal auf der Sonnenseite. Die Papiere der Deutschen Bank gewannen als Tagessieger gleich 8,7 Prozent und lagen am Abend bei 25,22 Euro. Ihnen folgten die Titel der Commerzbank, deren Aktien 6,3 Prozent auf 1,27 Euro zulegten. Mehr als sechs Prozent Zuwachs konnten auch Siemens und HeidelbergCement verbuchen. Einen Verlust musste im DAX allein die Aktie von Beiersdorf verbuchen. Sie verlor 0,3 Prozent auf 56,97 Euro. Am Donnerstag hatte sie 7,6 Prozent zugelegt.

Im MDax gab es zum Wochenausklang nur Gewinner. Die Titel von Sky Deutschland gingen dabei mit einem Plus von 8,8 Prozent und einem Kurs von 2,68 Euro als Tagessieger aus dem Handel. Den geringsten Zuwachs erreichten die Titel von Südzucker, die bei Börsenschluss 0,7 Prozent im Plus bei 28,04 Euro lagen.

Im TecDax machte Suess Microtec das Tagesrennen. Das Unternehmen informierte vor den kommende Woche erwarteten Halbjahreszahlen über ein Umsatzplus. Die Aktie stieg 4,6 Prozent auf 8,90 Euro. Gleich 7,9 Prozent büßten dagegen als Tagesverlierer im TecDAX die Papiere von Singulus ein. Nach enttäuschenden vorläufigen Halbjahreszahlen und einem Ausblick, der kaum noch Jahresgewinn verheißt, sank der Kurs auf 1,84 Euro.

(dapd )


 


 

Zähler
Plus
Kurs
Punkte
Aktie
Titel
Tagessieger

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Zähler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: