Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Autobahn A1 bei Bremen

Ungesicherte Kochtöpfe on tour - Polizei untersagt Weiterfahrt

Am Wochenende fiel Bremer Polizeibeamten auf der A1 in Fahrrichtung Hamburg ein litauischer Sattelzug mit stark ausgebeulter Plane auf. Der Verdacht einer mangelhaften Ladungssicherung bestätigte sich bei der folgenden Kontrolle.

Der 51 Jahre alte Fahrer hatte seinen Auflieger mit diversen Paletten
Steinen, Fässern und mehreren Hundert Kochtöpfen beladen. Die gesamte Ladung wog 9 Tonnen zu viel und war mangelhaft gesichert. Dadurch  waren die Kochtöpfe in die Plane gerutscht. Erschreckend war laut Polizei auch das Ergebnis einer Technikkontrolle: Es wurden mehrere verschlissene Bremsscheiben und Rahmenbrüche festgestellt. 

TÜV entdeckt weiteren Mangel

Da laut Polizei eine weitere technische Untersuchung am Wochenende nicht  möglich war, wurde die Weiterfahrt untersagt und vorsichtshalber die Kennzeichen und Ladepapiere einbehalten. Bei einer am Montag durchgeführten Kontrolle durch einen TÜV-Sachverständigen bestätigten sich die Mängel letztlich. Außerdem wurde noch eine teilweise unwirksame Bremsanlage am Auflieger festgestellt.

Der Auflieger ist daher laut Polizei verkehrsunsicher und darf im
öffentlichen Straßenverkehr nicht mehr bewegt werden. Der Fahrer musste ein Bußgeld von mehreren hundert Euro bezahlen. Seine Firma bemüht sich laut Polizei um ein Ersatzfahrzeug für die Ladung und ein Transportmittel für den Auflieger. Die Fahrzeugpapiere und
Kennzeichen will die Polizei den zuständigen Behörden in Litauen zuschicken.

(Redaktion)


 


 

Auflieger
Wochenende
Kontrolle
Plane
Fahrer
Ladung
Kochtöpfen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Auflieger" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: