Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Schöninghsdorf/Emsland

Polizei sucht nach dreistem Einbruchsversuch nach Radlader-Bande

In der Nacht zum Sonntag hat eine Einbrecherbande versucht, mit einem Radlader in eine Filiale der emsländischen Volksbank in Schöninghsdorf einzudingend. Derzeit fahndet die Polizei weiter mit Hochdruck nach den Tätern.

Wie bereits berichtet, hatten unbekannte Täter gegen 3:20 Uhr einen dreisten Einbruch in die Bankfiliale begangen und waren mit einem zuvor in den Niederlanden gestohlenen Radlader in das Gebäude gefahren. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei wurde bereits vor dem Einbruch durch die niederländische Polizei der Diebstahl eines Radladers an die deutschen Kollegen gemeldet, der vermutlich in Richtung deutsche Grenze unterwegs sei.

Hausbewohner meldet skurillen Einbruch in Bankfiliale

Gegen 3:20 Uhr meldete dann ein Bewohner einer über der Bank liegenden Wohnung den Einbruch in die Bankfiliale in Schöninghsdorf. Eine Polizeistreife, die sich bereits im Bereich Schöninghsdorf befand war kurze Zeit später am Bankgebäude und sah noch einen flüchtenden dunklen BMW, an dem sich die Kennzeichen EL- CC 17 befanden. Das Fahrzeug flüchtete in die Niederlande. Trotz Großfahndung durch deutsche und niederländische Polizeistreifen gelang den Tätern die Flucht.

Kennzeichen und Autos zuvor gestohlen

In der Nähe des Bankgebäudes, bei dem eine Außenwand eingestürzt war, fanden die Polizeibeamten einen Klein- Lkw (Fahrzeugtransporter) mit den angebrachten Kennzeichen EL- SB 568. Es stellte sich später heraus, dass sowohl diese Kennzeichen als auch die am BMW angebrachten Kennzeichen in der Nacht im Bereich Schöninghsdorf gestohlen worden waren. Der BMW und der Klein- Lkw waren vor dem Einbruch in den Niederlanden gestohlen worden.

Entschärfer des LKA eilten aus Hannover herbei

Am Bankgebäude stellte die Polizei mehrere zylindrische Behälter fest, bei denen nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es sich um Sprengstoff handelt. Aus diesem Grund wurden die Bewohner der beiden Wohnungen über der Bank und Bewohner der umliegenden Häuser vorübergehend evakuiert und der Tatort weiträumig abgesperrt. Experten des Landeskriminalamtes eilten aus Hannover wurden nach Schöninghsdorf und sicherten die Behältnisse. Zur genaueren Untersuchung wurden die Behälter mit nach Hannover genommen. Nach einer ersten Analyse der Behälter handelt es sich um selbstgebaute Rauch- und Brandbomben.

Fluchtfahrzeug in Emmen gefunden

Der zur Flucht benutze dunkle BMW wurde am Sonntagmittag im Bereich Emmen (NL) von der Polizei verlassen aufgefunden. Experten der niederländischen Polizei untersuchen den Wagen derzeit nach Spuren. Die Ermittlungen der Polizei auf beiden Seiten der Grenze laufen auf Hochtouren.

(Redaktion)


 


 

Polizei
Volksbank
Zeugen
Schöninghsdorf
Bank
Filile
LKA
Sprengstoff

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Polizei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: