Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Polizei

Auch nach "Daisy" ist der Winter noch nicht vorbei

In den vergangenen Tagen kam es immer wieder zu Glätteunfällen in der Region. Diese gingen in der Regel glimpflich ab. "Mit Schnee- und Eisglätte müssen Sie auch nach Daisy rechnen", warnt jetzt Birte Heimberg, Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei in Cuxhaven.

Nach ihren Worten lautet die "goldene Regel": von O(ktober) bis O(stern) ist mit Glätte zu rechnen. Für eine gute Vorbereitung ist es laut Heimberg deshalb nie zu spät: "Bereits mit einer minimalen Winterausstattung können Sie vielen wetterbedingten Überraschungen entgegenwirken. Ein Eiskratzer, Handfeger und Enteisungsmittel für Scheiben und Türschlösser sollten zu der Standardausrüstung Ihres Autos gehören."

"Bereits mit einer minimalen Winterausstattung können Sie vielen wetterbedingten Überraschungen entgegenwirken." (Birte Heimberg, Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch)

An Eiskratzer und Enteisungsmittel denken

Die Polizeikommissarin weist darauf hin, dass es auch für den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen immer noch nicht zu spät sei. Denn wer seine Ausrüstung nicht den Wetterverhältnissen anpasst, setzt sich und andere möglicherweise Gefahren aus. Die Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei rät weiter: Befreien Sie das Fahrzeug vor Fahrtantritt komplett vom Schnee. Kratzen Sie außer der Frontscheibe immer auch die Heck- und Seitenscheiben, um rundum optimale Sichtverhältnisse zu schaffen.

(Redaktion)


 


 

Polizei
Birte Heimberg
Sichtverhältnisse
Regel
Verkehrssicherheitsberaterin
Winterausstattung
Daisy

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Polizei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: