Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Medienbericht

Niedersächsische Amtshilfe für VW-Porsche-Ermittlungen

Bei den Ermittlungen zur Übernahmeschlacht zwischen Porsche und Volkswagen hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart offenbar die niedersächsische Staatskanzlei um Amtshilfe gebeten. Dies berichtet die "Wirtschaftswoche" unter Berufung auf die niedersächsische Staatskanzlei.


Die Ermittler wollen demnach vor allem herausfinden, ob bei Porsche schon wesentlich früher als öffentlich verkündet feststand, dass man VW komplett übernehmen wolle. Hätte Porsche 2008 Übernahmepläne wider besseren Wissens dementiert, könnte dies als Marktmanipulation gewertet werden. Dem Magazinbericht zufolge gibt es Hinweise, dass der damalige niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) früher als bisher zugegeben davon gewusst haben könnte, dass Porsche eine Übernahme anstrebe.

(dapd )


 


 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Porsche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: