Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Immobilienunternehmen

Prime Office an der Frankfurter Börse

Das Immobilienunternehmen Prime Office ist am Freitag in den Prime Standard des Regulierten Markts an der Frankfurter Börse gegangen.


Nach Angaben der Deutschen Börse wurden 34,5 Millionen nennwertlose Inhaber-Stammaktien platziert. Aus der Kapitalerhöhung seien der Prime Office AG 214 Millionen Euro Bruttoemissionserlös zuflossen. Der Emissionspreis lag bei 6,20 Euro, der erste Börsenpreis betrug 6,85 Euro.

(dapd )


 


 

Prime office

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Prime office" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: