Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Landkreise Leer und Wittmund

Private Rettungshubschrauber im Nordwesten mit Preis ausgezeichnet

Die Arbeitsgruppe "Helialert" im Deutschen Hubschrauber Verband e.V. (DHV) hat in Berlin gemeinsam mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), dem Innenministerium des Saarlandes und den niedersächsischen Landkreisen Leer und Wittmund sowie dem bayerischen Landkreis Aschaffenburg den Preis für Public-Private-Partnership Projekte (PPP) 2009 in der Kategorie Sicherheit erhalten.

Der PPP-Preis wird jährlich in verschiedenen Kategorien für besonders innovative Projekte vergeben, bei denen öffentliche und private Partner in effizienter Weise bei der öffentlichen Aufgabenwahrnehmung zusammengewirkt haben.

Helialert: Im Nordwesten wirken Wiking Helikopter und HeliTeam Süd mit

"Helialert" ist ein Zusammenschluss von derzeit 18 privaten Lufttransportunternehmen im DHV, die bis zu 180 Hubschrauber rund um die Uhr für den Krankentransport und bei Katastrophebfällen im In- und Ausland bereitstellen. Polizeiliche Aufgaben nehmen die Hubschrauber nicht wahr. Da Hubschrauber hohe Investitions- und Betriebskosten verursachen, will man bei Bund und Ländern zukünftig verstärkt private Luftfahrzeuge in die Gefahrenabwehrplanungen einbeziehen und erhofft sich insbesondere Kosteneinsparungen durch PPP-Lösungen.

Niedersachsen: Landkreise Leer und Wittmund beteiligt

In Niedersachsen haben sich die Landkreise Leer und Wittmund angeschlossen. Sie arbeiten u.a. mit dem Unternehmen Wiking Helikopter Service GmbH mit Sitz in Bremen und Sande (Landkreis Friesland) sowie dem Unternehmen HeliTeam Süd aus Geretsried (Bayern) zusammen, welches in Ganderkessee Hubschrauber stationiert hat. Kosten entstehen nach Auskunft des Leeraner Landrats Bernhard Bramlage nur bei Einsätzen im Rahmen vereinbarter Höchstbeträge.

Zusammenwirken mit Privatanbietern führt zu besserer Abstimmung

Wie der Präsident des BBK, Christoph Unger, der den Preis stellvertretend für alle Preisträger in Empfang nahm, betonte, bleibt die Gefahrenabwehr eine zentrale Staatsaufgabe. Jedoch könnten jederzeit Lagen eintreten, die im Interesse des Schutzes der Bevölkerung auch den Einsatz privater Ressourcen erforderten. Dafür biete das ausgezeichnete Projekt einen modellartigen Lösungsansatz im Rahmen einer PPP, weil ein solcher Einsatz immer vorbereitet werden müsse. Präsident Unger benannte als gelungenes Beispiel den von seinem Amt gesteuerten Einsatz in Albanien 2007, bei dem drei  bei Helialert zusammengeschlossene Unternehmen zur Waldbrandbekämpfung eingesetzt wurden.

Nähere Informationen zur PPP-initiative "helialtert" unter: www.helialert.com

(Redaktion)


 


 

Helialert
Landkreis
leer
Wittmund
PPP-Preis
BBK
WIKING
private Rettungshubschrauber
HeliTeam Süd
DHV

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Helialert" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: