Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Selbstmord

Ratiopharm-Boss von Zug erfasst

Nach Informationen des Online-Magazins Welt.de vom heutigen Mittwoch, hat der Industrielle Adolf Merckle Selbstmord begangen. Wie bekannt war, steckte Merckle in großen finanziellen Schwierigkeiten.

Nach Informationen von Welt.de ist Merckle (u.a. Ratiopharm, Heidelberg Cement) am Montagabend gegen 17.30 Uhr in der Nähe seines Wohnorts Blaubeuren von einem Zug erfasst und getötet worden.

Nach Angaben eines Sprechers der Polizeidirektion Ulm ist Fremdverschulden ausgeschlossen.  Die Ulmer Polizei bestätigte Welt.de lediglich den Tod einer männlichen Person an der Bahnstrecke, wollte aber zur Identität derzeit keine Angaben machen. Zwischenzeitlich hat auf Rückfrage von Business On ein Ratiopharm-Sprecher den Tod des Patriarchen eingeräumt.  Adolf Merckle war einer der reichsten Industriellen der Bundesrepublik mit einem Vermögen von geschätzt zeitweise rund zehn Milliarden Euro.  Adolf Merckle hinterlässt seine Ehefrau Ruth, die Söhne Ludwig, Philipp-Daniel und Tobias sowie seine Tochter Jutta.

Weitere Informationen im Webangebot von Welt.de

(Redaktion)


 


 

Adolf merckle
Ratiopharm
Merchle
Selbstmord
Tod
verstorben
Milliardär

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Adolf merckle" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: