Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Life & Style Medienwelt
Weitere Artikel
NDR Doku "45 Min

Dokumentation widmet sich erneut Arbeitsbedingungen von "Paketsklaven"

Die Arbeitsbedingungen in der Paketbranche sind teilweise menschenunwürdig. NDR-Autor Reinhard Schädler hatte Ende vergangenen Jahres wochenlang als Zusteller bei einem Subunternehmer der Deutschen Post DHL gearbeitet: täglich bis zu zwölf Stunden bei einem Stundenlohn von etwa fünf Euro brutto, denn Überstunden werden nicht bezahlt (business-on.de berichtete).

Das Echo auf die NDR-Dokumentation war groß: Viele Zuschauer schrieben demnach an den NDR empörte Nachrichten. Auch der in der Doku vorkommende Logistikkonzern Deutsche Post DHL regierte. Dort versprach man kurzfristig Änderungen: Ein "neues System zur Sicherstellung der Einhaltung der Regelungen des Arbeitszeitgesetzes" sollte der Subunternehmer nach NDR Recherchen einführen. Zudem wollte sich die Deutsche Post DHL für eine Vergütung von Überstunden einsetzen.

Was ist seitdem passiert? Gibt es bessere Arbeitsbedingungen für die Kurierfahrer im Norden? Nach Recherchen der NDR wurden die Versprechen bislang nicht eingehalten.

Die Dokumentation "45 Min- Immer noch ausgebeutet: die Paketsklaven" gibt am Montag, 13. Februar 2012, um 22:00 Uhr im NDR Fernsehen Aufschluss die aktuellen Entwicklungen.

(Redaktion)


 


 

Montag
NDR Recherchen
Paketsklaven
Subunternehmer
Februar
NDR Fernsehen
DeutscheDHL

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Montag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: