Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Rhede / Landkreis Emsland

100 Mastschweine bei Brand verendet

Am Donnerstag sind nach Polizeiangaben bei einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen 100 Schweine verendet.

Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei hatte ein Hausbewohner gegen 22:30 Uhr Qualm aus einem Tor eines Wirtschaftsgebäudes kommen sehen und sofort die Feuerwehr verständigt. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Rhede stand das Stallgebäude bereits in Flammen. Es gelang der Feuerwehr Rhede schließlich mit Unterstützung der Wehr in Heede, den Brand zu löschen. 

Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Insgesamt 100 der 120 Mastschweine kamen durch das Feuer ums Leben. Weiterhin verbrannten Nach Angaben der Polizei drei landwirtschaftliche Anhänger, eine computergesteuerte Fütterungsanlage und auf dem Dachboden gelagerte 3.000 Ballen Stroh und Getreide. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 300.000 Euro. Die Polizei nahm noch in der Nacht ihre Ermittlungen an der Brandstelle auf. Die Ursache des Feuers ist derzeit noch unbekannt.

(Redaktion)


 


 

Brand
Polizei
Feuer
Schweine
Brandursache
Rhede
Emsland
Landwirt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brand" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: